Feuerwehreinsatz im Schneizlreuther Ortsteil Melleck

Porsche entzündet sich selbst: Fahrzeugbrand auf der B21

  • schließen

Schneizlreuth/Melleck - Auf der B21 brannte am Montag ein Fahrzeug. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

UPDATE, Dienstag 7.45 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Montagvormittag kam es zu einem längeren Feuerwehreinsatz an der B21 kurz vor Melleck. Ein wegen eines Keilriemenrisses auf einem Feldweg abgestellter Porsche entzündete sich selbst. Geistesgegenwärtig blieb ein Lkw-Fahrer stehen und versuchte mit dem Feuerlöscher den Motorraum des Autos zu löschen, was jedoch nicht gelang.

Die Feuerwehren Weißbach und Schneizlreuth mit insgesamt 16 Mann hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Ebenfalls waren die Feuerwehren Oberjettenberg und Bad Reichenhall mit jeweils neun Mann vor Ort und unterstützten dabei. Ein Rettungswagen mit zwei Sanitätern war ebenfalls vor Ort.

Aufgrund der Nähe zweier Bäche musste von den Feuerwehrmännern kurzfristig eine Ölsperre errichtet werden, um Löschschaum und auslaufendes Benzin aufzuhalten. An dem 43 Jahre alten Porsche von einem Mittersiller dürfte Totalschaden entstanden sein. Nach etwa drei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

UPDATE, 11.10 Uhr: Straße wieder frei

Die Straße ist inzwischen wieder frei befahrbar. Weitere Details zur Brandursache sind noch nicht bekannt.

Erstmeldung:

Zwischen dem Melleck-Steinpass und Schneizlreuth brannte ein Fahrzeug. Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von BGLand24.de mitteilte, sei der Brand inzwischen abgelöscht. Die Straße sei etwa eine halbe Stunde komplett gesperrt gewesen, inzwischen sei die Fahrbahn wieder einspurig befahrbar.

Wie es zu dem Brand kam, ist noch nicht bekannt. Auch wie lange die Aufräumarbeiten noch andauern konnte die Polizei nicht angeben.

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Schneizlreuth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser