Grabenstätter (51) stirbt am Bogenhorn

Flugzeugabsturz bei Schneizlreuth: Unglücksursache geklärt

+
Das Flugzeug zerschellte am Berg, die Rettungskräfte konnten wegen der schlechten Witterung und des unwegsamen Geländes aber erst einen tag nach dem Unglück das Wrack ausfindig machen.

Schneizlreuth - Im August stürzte ein Kleinflugzeug am Bogenhorn ab. Ein 51-jähriger Grabenstätter kam bei dem Absturz ums Leben. Jetzt äußerte sich die Polizei zur Unglücksursache.

  • Am 22. August stürzte ein Kleinflugzeug am Bogenhorn bei Schneizlreuth ab
  • Wegen schwieriger Wetterbedingungen und dem unzugängliche Gelände konnten Einsatzkräfte erst einen Tag nach dem Absturz das Wrack auffinden
  • Der 51-jährige Pilot der Maschine kam bei dem Absturz ums Leben
  • Die Polizei geht inzwischen von einem menschlichen Fehler als Absturzursache aus

Große Aufregung im Spätsommer im Berchtesgadener Land: Am 22. August gab es einen lauten Knall am Bogenhorn, sofort machten Gerüchte um einen Flugzeugabsturz die Runde. Aus den Gerüchten wurde traurige Gewissheit. Ein 51-jähriger Mann aus der Gemeinde Grabenstätt verunglückte mit seiner einmotorigen Cessna 182 am Bogenhorn und verlor dabei sein Leben.

Schwierige Bedingungen für die Einsatzkräfte

Das Flugzeug zerschellte am Berg, die Rettungskräfte konnten wegen der schlechten Witterung und des unwegsamen Geländes aber erst einen Tag nach dem Unglück das Wrack finden. Im Wrack fanden die Einsatzkräfte die Leiche des Grabenstätters.


Ein Toter bei Flugzeugabsturz bei Schneizlreuth

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FD L/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Warum ist das Flugzeug abgestürzt?

Nach einigen Gutachten und monatelangen Ermittlungen der Kriminalpolizei kann die Polizei endlich Angaben zur Absturzursache machen. Ein technischer Defekt am Flugzeug kann wohl ausgeschlossen werden, das Flugzeug ist mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund menschlichen Versagens abgestürzt, so Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegenüber BGLand24.de. 

bcs

Kommentare