Mit Sommerreifen auf Gegenfahrbahn gerutscht

Schneizlreuth – Am Abend des Gründonnerstags kam es aufgrund der starken Schneefälle und spiegelglatter Fahrbahnen zu einem Verkehrschaos auf der B305 im Bereich des Weinkasers.

Ein durchreisendes Urlauber-Ehepaar aus Thüringen war gegen 19.50 Uhr mit Sommerreifen unterwegs und rutschte am Weinkaser bergab auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem österreichischen Sattelzug zusammenstieß. Die Ehefrau am Beifahrersitz erlitt Prellungen, der Fahrer kam mit einer leichten Schürfwunde an der Hand davon.

Das Reichenhaller Rote Kreuz rückte aufgrund der zunächst nicht überschaubaren Lage mit Rettungswagen und Notarzt aus und brachte die 60-jährige Frau zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. An den Autos entstand ein geschätzter Gesamtschaden von rund 22.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Schneizlreuth war mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern, den Verkehr zu regeln und die Fahrbahn zu säubern.

Schon zu Beginn des Weinkasers war zur gleichen Zeit ein österreichischer Pkw in den Graben gerutscht, der durch einen Abschleppwagen geborgen werden musste. Es kam während der Unfallaufnahme durch die Reichenhaller Polizei zu erheblichen Staus in beide Richtungen. Erst nach Einsatz des Winterdienstes konnte die B305 wieder ohne Probleme befahren werden.

Pressemeldung BRK BGL

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Schneizlreuth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser