Trinkwasser war mit Keimen belastet

Gesundheitsamt gibt Entwarnung: Weißbacher Wasser uneingeschränkt nutzbar

Schneizlreuth - In Weißbach befanden sich Keime in der Wasserversorgungsanlage. Die Gemeinde warnte, denn das Wasser war auch abgekocht nicht genießbar. Nun gibt es gute Nachrichten:

UPDATE, Dienstag 13.40 Uhr: Entwarnung durch Gesundheitsamt

Weder zum Trinken, Kochen noch zum Waschen und Duschen war das Weißbacher Leitungswasser geeignet. Das gab die Gemeinde Schneizlreuth am Freitag bekannt. 

Doch nun hat das Gesundheitsamt Entwarnung gegeben: Das Wasser aus der Versorgungsanlage Weißbach kann ab sofort wieder uneingeschränkt genutzt werden. Jedoch muss vorsichtshalber das Wasser für eine Weile mit etwas Chlor versetzt werden.

Auch Dialysepatienten können das Wasser uneingeschränkt für den täglichen Gebrauch nutzen. Jedoch sollte das Wasser für den Dialysevorgang wegen des Chlorgehaltes nicht verwendet werden.

UPDATE, 17.50 Uhr, Mitteilung der Gemeinde:

Wie die Gemeinde Schneizlreuth mitteilte, darf das Wasser aus der Wasserversorgungsanlage in Weißbach an der Alpenstraße ab sofort, bis auf Weiteres weder zum Trinken und Kochen noch zur Körperpflege, zum Waschen, Duschen und Baden verwendet werden.

Die Gemeinde bitte darum, diese wichtige Information auch unter den Nachbar und Mitbewohnern eines Hauses weiterzugeben. Wie Herr Christian Aicher vom Gesundheitsamt auf Nachfrage mitteilte, darf das Wasser zum Geschirr-Abspülen verwendet werden, wenn es mindestens fünf Minuten sprudelnd gekocht hat.

Da auch Spülmaschinen das Wasser über 65 Grad erhitzen, ist die Verwendung laut Herrn Aicher hier ebenfalls unbedenklich.

Ein Expertenteam traf noch am Freitagnachmittag Vorbereitungen zum Chloren der Anlage und des Rohr-Verteilungssystems im Ort.

Aktuelle Infos über den Stand der Maßnahmen werden laufend auf der Homepage der Gemeinde bekanntgegeben. Dort ist auch zu erfahren, ab wann das Wasser gechlort wird und wann das Wasser wieder eingeschränkt oder uneingeschränkt nutzbar ist.

wb

Die Erstmeldung:

Wie die Gemeinde Schneizlreuth auf ihrer Hompepage mitteilt, darf das Wasser aus der Wasserversorgungsanlage in Weißbach an der Alpenstraße ab sofort, bis auf Weiteres, weder zum Trinken und Kochen noch zum Waschen, Duschen und Baden verwendet werden. Auch abgekocht ist das Wasser derzeit nicht genießbar.

Die Gemeinde bitte darum, diese wichtige Information auch unter den Nachbar und Mitbewohnern eines Hauses weiterzugeben. Ein Expertenteam traf noch am Freitagnachmittag Vorbereitungen zum Chloren der Anlage und des Rohr-Verteilungssystems im Ort.

Aktuelle Infos über den Stand der Maßnahmen werden laufend auf der Homepage der Gemeinde: www.schneizlreuth.de bekanntgegeben. Dort ist auch zu erfahren, ab wann das Wasser gechlort wird und wann das Wasser wieder eingeschränkt oder uneingeschränkt nutzbar ist.

Gemeinde Schneizlreuth

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Schneizlreuth

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT