Rettungshubschrauber bei Schneizlreuth im Einsatz

Auto kommt ins Schleudern und überschlägt sich - Jugendliche (17) aus Inzell schwerst verletzt

BRK-Einsatz
+
Einsatz des BRK am Donnerstagnachmittag.

Schneizlreuth - Aufgrund nicht an die Wetterverhältnisse angepasster Geschwindigkeit geriet am Donnerstagnachmittag ein Pkw auf der B305 ins Schleudern und überschlug sich in Folge. Eine 17-jährige Fahrzeuginsassin wurde bei dem Unfall schwerst verletzt.

Am Donnerstagnachmittag, den 15. Oktober, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der B305 in Schneizlreuth, kurz vor der Ortschaft Weißbach an der Alpenstraße. Ein mit drei jungen Personen besetzter Pkw kam laut Polizeiangaben aufgrund nicht an die Wetterverhältnisse angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und überschlug sich.


Ersthelfer, darunter Mitarbeiter des Straßenbauamts, kümmerten sich um die Verletzten und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwillige Feuerwehr Weißbach und das Rote Kreuz mit drei Rettungswagen, zwei Notärzten, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort. Die Verletzten - es handelte sich um zwei 20 und 22 Jahre alte Männer und eine 17-jährige Jugendliche aus Inzell - wurden von den Einsatzkräften zunächst vor Ort erstversorgt.

Der zwanzigjährige einheimische Fahrzeuglenker wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden. Der 22-jährige Beifahrer wurde nur leicht verletzt. Die 17-jährige Inzellerin wurde durch den Verkehrsunfall so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen werden musste. 


Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober

Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner
Unfall
Unfall bei Schneizlreuth am 15. Oktober. © Markus Leitner

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, regelte den Verkehr, stellte den Brandschutz sicher, half beim Transport der Verletzten zum Rettungswagen und kümmerte sich mit Rettungsdecken und einem Scheinwerfer um den Wärmeerhalt, da die Patienten zunächst bei kühlen 6 Grad Außentemperatur und leichtem Regen am Boden versorgt werden mussten. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 6000 Euro. Während der mehrstündigen Verkehrsunfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

dp/fgr/Pressemeldung BRK KV Berchtesgadener Land/Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare