Finanzspritze für Schneizlreuth

Ein sechsstelliger Betrag für das „Haus des Gastes“

Schneizlreuth - Das Rathaus der Gemeinde Schneizlreuth wird nach Weißbach an der Alpenstraße ins „Haus des Gastes“ verlegt. Vom Bund gibt's dafür eine kräftige Finanzspritze. 600.000 Euro fließen nach Schneizlreuth.

Das Geld stamme aus dem sogenannten Kommunalinvestitionsprogramm, wie die Bayernwelle berichtet. Damit werden finanzschwache Kommunen unterstützt. Mit dem Geld soll das „Haus des Gastes“ modernisiert werden. Dort werden künftig das Rathaus und die Tourist-Info untergebracht. Im Mittelpunkt steht dabei ein barrierefreier Umbau.

Die Gesamtkosten liegen bei knapp 1,6 Millionen Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Schneizlreuth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser