Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der B21 bei Schneizlreuth

Zu schnell in Kurve: 270.000 Euro teuren Sportwagen gegen Baum gesetzt

+

Schneizlreuth/Baumgarten – Ein teurer McLaren-Sportwagen mit 650 PS ist am Samstagvormittag gegen 11.15 Uhr alleinbeteiligt nach links von der B21 am Saalachsee abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Die beiden Insassen konnten sich selbst befreien. Der McLaren 650S hat einen Grundpreis von rund einer viertel Million Euro.

Update Sonntag 7.27 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Samstagvormittag fuhr ein 58-Jähriger aus Fulda mit seinem Sportwagen auf der B21 in Richtung Schneizlreuth gegen einen Baum. Der Fahrer wollte mit seiner Begleiterin einen Wochenendaufenthalt in Italien verbringen. In den Kurven am Saalachsee verlor er über seinen 270.000 Euro teuren McLaren-Sportwagen, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bzw. Fahrweise die Kontrolle über sein Auto. Er kam ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. 

Wie durch ein Wunder blieben beide Insassen unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich dennoch auf ca. 100.000 Euro. 

Die Feuerwehren aus Schneizlreuth und Bad Reichenhall wurden mit insgesamt 20 Mann an die Unfallstelle entsandt. Es wurde der angefahrene Baum gefällt und die Fahrbahn gereinigt, sowie bei der Bergung durch einen Abschleppdienst unterstützt. 

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Erstmeldung Samstag 15.0 Uhr:

Der Luxus-Sportwagen war von Bad Reichenhall kommend auf der regennassen B21 in Richtung Schneizlreuth unterwegs, als er auf Höhe des Angler-Parkplatzes genau an der Ortsgrenze nach links von der B21 abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Eine andere Autofahrerin gab an, dass sie vom Fahrzeug überholt worden sei.

Eine Rettungswagen-Besatzung des Berchtesgadener Roten Kreuzes, die gerade einen verletzten Motorradfahrer von einem Unfall auf der B305 am Parkplatz Taubensee zur Kreisklinik Bad Reichenhall brachte, kam an der Unfallstelle vorbei und leistete Erste Hilfe. Eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes übernahm die weitere Versorgung der beiden Verletzten.

Insassen unverletzt

Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Schneizlreuth sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und leiteten den von Bad Reichenhall kommenden Verkehr über den angrenzenden Angler-Parkplatz um, so dass es trotz des relativ starken Durchreiseverkehrs im Kleinen Deutschen Eck zu keinen größeren Behinderungen kam. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Der 59-jährige Fahrer und seine 43-jährige Beifahrerin blieben nach Polizeiangaben unverletzt.

Bilder: Mit Sportwagen gegen Baum geprallt

 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden
 © BRK Berchtesgaden

Pressemeldung BRK Berchtesgaden

Kommentare