Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von Mai bis Oktober

Das sind die nicht-öffentlichen Beschlüsse aus dem Gemeinderat Schneizlreuth

Erster Abschnitt der Überplanung des unbeplanten Bereichs in der Auenstraße in
Weißbach a.d.A.
+
Erster Abschnitt der Überplanung des unbeplanten Bereichs in der Auenstraße in Weißbach a.d.A.

Im Rahmen der aktuellen Gemeinderatssitzung in Schneizlreuth, wurden neben aktuellen Themen auch Beschlüsse aus den nicht-öffentlichen Sitzungen seit 10 Mai bekannt gegeben.

Schneizlreuth - So wurde Sitzung, 10. Mai 2022: Asphaltierungsarbeiten am Bauhof-Vorplatz an LKS Tiefbau OHG in Schönau in Höhe von brutto 25.416,12 Euro vergeben. Die Firma Bichlmair in Bad Reichenhall wurde beauftragt, ein Notstromaggregat für die Wasserversorgung Weißbach a.d.A. im Wert von 17.160 Euro netto zu liefern. Weiter wurde beschlossen, am Pumphaus in Unterjettenberg Grund anzukaufen. Die Fläche sowie der Preis dafür wurden noch nicht festgesetzt.

Sitzung, 14. Juni 2022: Der Gemeinderat beschließt, aus dem Förderverfahren nach den bayerischen Gigabitrichtlinien auszusteigen. Die Spartenverlegung zur Erschließung Kirchenweg 16 in Weißbach a.d.A. wurde an die ING GmbH&Co.KG, Bad Reichenhall mit einem Volumen von 63.118,56 Euro vergeben. Die Firma Walter Loos GmbH aus Röthenbach erhielt Auftrag zur Sanierung der Abwasser-Schachtdeckel in Weißbach a.d.A. und Fronau. Für den Haushaltsplan 2022 beschloss der Gemeinderat, eine neue Stelle über einen Nachtragshaushalt zu schaffen, der nach Beendigung der Stellenausschreibungen für den Kindergarten und den Bauhof vorgelegt werden soll. 

Sitzung, 17. Juli 2022: 185 Quadratmeter Grund aus der Flur Nr 350/12 wurden zum Zweck der Errichtung eines Ersatzbaues an Toni Bauregger zum Preis von 217,80 Euro/Quadratmeter verkauft. Mit einem Auftragsvolumen in Höhe von 56.411,95 Euro wurde der Weg für die Beschaffung digitaler Alarmierungspager des digitalen BOS-Funks in Bayern frei gemacht. Professor Dr. Ernst Billmeier wurde beauftragt, eine Grundlagenermittlung mit technischer Prüfung und Ausschreibungsvorbereitung für ein Ingenierubüro zur Errichtung einer neuen Kläranlage in Weißbach a.d.A. durchzuführen. Als Obergrenze für die Vertragsleistung wurden 10.000 Euro festgesetzt. Die Verwaltung wurde beauftragt, einen Vertrag mit den festgelegten Stundensätzen und den angestrebten Zeitraum der Ermittlungsarbeiten auszuarbeiten. 

Sitzung, 13. September: Der Gemeinderat beschloss, mit der Firma Mayertrans in Ruhpolding einen Winterdienstvertrag abzuschließen, den die Verwaltung vorbereiten soll. Die Entscheidung über eine Kostenbeteiligung zum Anschluss des Anwesens Unterjettenberg 2 an die gemeindliche Wasserversorgung wurde vertagt. Zum Thema Personalangelegenheiten im Bereich der Abwasserentsorgung und dem Kindergarten wurden laut Aufstellung den Gemeinderäten zur Kenntnis gebracht. Leider gibt es keinerlei Informationen, um welche Angelegenheiten es sich hier handelte. Das Planungsbüro Michael Dufter in Weißbach a.d.A. wurde generell beauftragt, den unbeplanten Innenbereich der Auenstraße in Weißbach a.d.A. in Teilabschnitten zu überplanen. Für einen ersten Abschnitt südwestseitlich der Auenstraße zwischen Haus Nr. 35 und 51 soll das Planungsbüro einen informellen städtebaulichen Rahmenplan erstellen und diesen Bereich mittels Bebauungsplan überplanen.

Sitzung, 11. Oktober: Der Gemeinderat beschloss, zwei Stromerzeuger für die Feuerwehr-Gerätehäuser in Unterjettenberg und Weißbach a.d.A. bei einem oberösterreichischen Anbieter im Wert von 22.980 Euro anzuschaffen. Die Firma LKS in Schönau erhielt den Auftrag mit einer Auftragssumme in Höhe von brutto 228.211,61 Euro zur Neuanbindung des Brunnhauses und des Pumpwerks Bodenberg an die Wasserversorgung Schneizlreuth.

wb

Kommentare