Hier wird ein Motorradfahrer weggeflogen

+
Hier hebt Rettungshubschrauber C14 ab und fliegt den verletzten Motorradfahrer ins Krankenhaus.

Schneizlreuth - Im Kreuzungsbereich auf der St2101 ist es zu einem Unfall gekommen. Ein Biker aus Traunstein musste mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.

Am Sonntag um 12:40 Uhr befuhr ein 65-jähriger Münchner Autofahrer mit seiner Ehefrau die St 2101 in Fahrtrichtung Weißbach. Hinter ihm fuhr ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Traunstein. Nach dem Antonibergtunnel wollte der Münchner zunächst nach rechts abbiegen in Fahrtrichtung Lofer. Er überlegte es sich dann plötzlich anders und wollte geradeaus weiterfahren. Deshalb wechselte er den Fahrstreifen wieder nach links.

Dabei streifte er mit seiner vorderen linken Pkw-Seite den Motorradfahrer, der gerade links vorbeifahren wollte. Er stürzte und wurde schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Fahrer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 nach Traunstein in das Klinikum Traunstein geflogen. Im Einsatz waren neben zwei Krankenwagen des BRK, der Rettungshubschrauber sowie die Freiwilligen Feuerwehren Karlstein und Bad Reichenhall mit zwei Fahrzeugen.

Die St2101 war für etwa 30 Minuten komplett gesperrt.

Motorrad nach Unfall abtransportiert

Motorradfahrer bei Schneizlreuth verletzt

Quelle: FMT Pictures/Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser