Zahlungen waren legal

Schneizlreuth - Eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Klaus Bauregger ist vom Tisch. Eine Zahlung von Unternehmer Max Aicher hatte zu der Beschwerde geführt.

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Schneizlreuths Bürgermeister Klaus Bauregger ist offenbar abgeschmettert worden. Das meldete die Bayernwelle am Samstag.

Lesen Sie zum geplanten Pumpspeicherkraftwerk auch:

Stein des Anstoßes war eine umstrittene Gewerbesteuer-Vorauszahlung von Unternehmer Max Aicher. Er hatte der Gemeinde Schneizlreuth Geld gezahlt und Kritiker behaupten, dass er sich damit die Zustimmung der Gemeinde zu seinem Pumpspeicherkraftwerk am Poschberg erkaufen wollte. Ein Bad Reichenhaller Bürger legte offiziell eine Dienstaufsichtsbeschwerde ein. Das Landratsamt gab dieser Beschwerde aber nicht statt: die Vorauszahlung sei legal gewesen, wenn auch fragwürdig.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser