Autofahrer stürzt 50 Meter in die Tiefe!

+
Ein Bild von der Unfallstelle

Schneizlreuth - Ein 38-Jähriger ist auf der B21 von der Fahrbahn abgekommen und in die Tiefe gestürzt. An einem Baum kam das Auto zum Stehen, der Fahrer irrte umher.

Ein 38-jähriger Mann aus Saalfelden ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit seinem VW-Golf Variant am Bodenberg von der B21 abgekommen und rund 50 Meter über den steilen Hang bis zur Pumpstation der Schneizlreuther Wasserversorgung abgestürzt. Der nach erster Einschätzung schwerer Verletzte konnte sich selbst befreien und irrte dann rund eine Stunde an der Bundesstraße umher, bis er wegen seiner Kopfplatzwunde Autofahrern auffiel, die einen Notruf absetzten. Da der Fahrzeugführer nach Alkohol roch, wurde noch im Rettungswagen eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Offenbar war der 38-Jährige auf der B21 im kurvenreichen Teilstück des Bodenbergs von Lofer kommend zu schnell in Richtung Salzburg unterwegs gewesen, als er in der scharfen Linkskurve im Bereich Denkmalraib die Kontrolle über seinen Golf verlor. Ungebremst schrammte der Wagen die rechte Mauer, räumte die obere Steinreihe ab und schoss über die Brüstung. Nachdem er mit einem kleineren Baum kollidiert war, drehte sich der Pkw und rutschte die Böschung hinunter, wobei er nicht nur im Bereich des Fahrzeughecks, sondern auch am Dach stark eingedrückt wurde. Der Golf blieb schließlich unmittelbar vor der Pumpstation der Schneizlreuther Wasserversorgung an einer Baumgruppe hängen.

50-Meter-Sturz eines Autofahrers

Wie durch ein Wunder konnte sich der nach erster Einschätzung schwerer Verletzte selbstständig aus dem Wrack befreien. Die Leitstelle Traunstein schickte kurz nach 1 Uhr zunächst das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen zum Unfallort, wobei die Besatzung dann aufgrund der Verletzungen des Mannes den Reichenhaller Notarzt nachforderte und von einer zufällig vorbeikommenden Besatzung des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) unterstützt wurde. Der 38-Jährige wurde nach medizinischer Erstversorgung ins Salzburger Landeskrankenhaus gefahren, wo neben einer Unterkühlung seine Verletzungen behandelt werden.

Sechs Einsatzkräfte der nachgeforderten Freiwilligen Feuerwehr Schneizlreuth waren bis kurz vor 4 Uhr gefordert, um den total deformierten Golf aus dem unwegsamen Gelände zu bergen. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Hergang auf. Sie bitten Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer +49 (0) 8651 970-0 zu melden.

Pressemitteilung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser