Arbeitsunfall: 17-Jähriger trennt sich Hand ab

Schneizlreuth/Weißbach -  Ein Jugendlicher hat sich am Samstag mit einem Holzspalter schwer verletzt. Im Unfallkrankenhaus Salzburg haben Spezialisten die Behandlung übernommen:

Ein 17-Jähriger hat sich am Samstagvormittag in Weißbach an der Alpenstraße mit einem Holzspalter einen Teil der linken Hand abgetrennt. Der Jugendliche musste vom Roten Kreuz notärztlich versorgt und danach zum Salzburger Unfallkrankenhaus geflogen werden, wo er in der Handchirurgie weiter behandelt wurde.

Die Familie leistete sofort Erste Hilfe und verständigte gegen 10.50 Uhr über die Notrufnummer 112 die Leitstelle Traunstein, die daraufhin das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen aus Bad Reichenhall und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort schickte. Nach notärztlicher Erstversorgung musste der 17-Jährige zum Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen werden, wo die dortigen Spezialisten der Handchirurgie versuchen, die Hand des Jugendlichen wiederherzustellen. Eine Streifebesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Pressemitteilung  Bayerisches Rotes Kreuz, KdöR - Kreisverband Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser