Nachruf auf Michael Behringer

Ein bayerischer Verkehrsinitiativler der Sonderklasse

+

Berchtesgadener Land/Salzburg - Wenn es darum ging, Ausbaumaßnahmen von Eisenbahnen im Süden Bayerns durchzuführen, war Michael Behringer (65) stets ein kompetenter Berater mit hohem Fachwissen über das Eisenbahnwesen.

Für ihn war Eisenbahn, Natur- und Umweltschutz sein Leben. Er versuchte diese Bereiche immer als Einheit zu sehen. „Schienenverkehr ist Umweltschutz“ war eines seiner Leitbilder.

Die S-Bahn Salzburg nach Bayern zu verlängern, war stets sein Bestreben. Besonders die Modernisierung der Berchtesgadener Land Bahn BLB, die Zulassung der Schienenfahrzeuge dort und das dritte Gleis zwischen Freilassing und Salzburg auf bayerischer Seite, trägt in vielen Bereichen seine Handschrift.

Der Ausbau seines Heimatbahnhofes „Hammerau“,  ist ebenso von ihm geprägt, wie auch die dortige Park & Ride-Anlage. Michael Behringer wirkte im „Verkehrsforum Berchtesgadener Land“ über das er seine Kontakte zu Bahn und Politik erfolgreich zum Wohle der Fahrgäste und Bürger einsetzen konnte.

Michael Behringer und das „Verkehrsforum Berchtesgadener Land“ hatten maßgeblichen Anteil in der Gruppe der aktiven Verkehrsinitiativen im Zentralraum Salzburg, zusammen mit dem Verein S-Bahn Salzburg und ARGE Mattigtalbahn. Die Strategiegespräche dieser Gruppe (Foto) sind richtungsweisend für die Arbeit in den Verkehrsinitiativen. Michael Behringer war kraft seiner Fachkompetenz ein Verkehrssprecher der Sonderklasse. Sein letzter Wunsch war, das „Verkehrsforum Berchtesgadener Land“ in seinem Sinne weiterzuführen.

Dieses Vermächtnis betrachten auch die österreichischen Verkehrsinitiativen als Auftrag für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, mit dem Ziel ein Regionalstadtbahn-Netz mit Innenstadttunnel zu erhalten. Die Einbindung der Züge aus Bayern in den Innenstadttunnel war für Michael Behringer immer ein großes Ziel.

Michael Behringer wird den Verkehrsinitiativen fehlen. Sein Vermächtnis, seine Kraft und der Wille die Eisenbahn, im Sinne des Umweltschutzes, auszubauen, ist den Verkehrsinitiativen Auftrag und Motivation.

Pressemitteilung Verein S-Bahn Salzburg

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser