Bürgerschaftliches Engagement bündeln

Salzburg/Berchtesgadener Land/Traunstein - Die EuRegio bietet Gemeinden, Ehrenamtlichen und Fachpublikum eine Reihe von "grenzüberschreitenden" Exkursionen in aktive Gemeinden an.

Bürgerschaftliches Engagement findet sich in der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein in vielfältiger Weise – über alle Lebensbereiche und Gesellschaftsschichten hinweg.

„Wir wollen die vielen Initiativen und Projekte des Bürgerschaftlichen Engagements unter dem gemeinsamen Dach der EuRegio bündeln, denn so kann der Blick auf das lokale und regionale Bürgerschaftliche Engagement verstärkt, sowie mehr Bewusstsein und Transparenz dafür erzeugt werden.“, so Landrat Georg Grabner und Bürgermeister Emmerich Riesner, die beiden Vorsitzenden der EuRegio.

In einer grenzüberschreitenden Projektgruppe mit der Gemeindeentwicklung Salzburg, Akzente Salzburg, den Ehrenamts- und Familienbeauftragten der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land und Stadt Freilassing, sowie dem Selbsthilfezentrum Traunstein wurden nun drei grenzüberschreitende Exkursionen in aktiven Gemeinden organisiert.

Am Freitag, den 21. September findet von 14.00 – 17.00 Uhr die erste Exkursion nach Seeham im Salzburger Flachgau statt. Im Mittelpunkt steht das Thema „Altern in guter Gesellschaft“. Neben einem Besuch im Mehrgenerationenhaus erwartet die Gäste auch eine Präsentation der Gemeindeaktivitäten und Projekte zum Thema, sowie ein Ortsrundgang.

In die Marktgemeinde Grassau (Landkreis Traunstein) geht es dann am Dienstag, den 2. Oktober, ebenfalls von 14.00 – 17.00 Uhr. Das vielfältige Programm umfasst unter anderem die Vorstellung des sozialen Netzwerks Grassau und Achental, sowie verschiedene Einrichtungen und Angebote der Gemeinde Grassau für ihre BürgerInnen, wie etwa die Familienstelle, Chiemgauer Kinder in Not, den Reifinger Badesee mit seinem familienfreundlichen, behinderten- und seniorengerechten Anlagen oder den Kurpark mit Wassertretbecken und Seniorenfitnessgeräten).

Den Abschluss bildet ein Besuch in der Stadt Freilassing im Landkreis Berchtesgadener Land am Donnerstag, den 11. Oktober, auch wieder von 14.00 – 17.00 Uhr. Dort wird das Freiwilligenmanagement in sozialen Organisationen am Beispiel der Arbeiterwohlfahrtorganisation AWO vorgestellt und das Freiwilligenmanagement auf kommunaler Ebene am Beispiel der Freiwilligenagentur Freilassing mit konkreten Beispielen beleuchtet.

Die Exkursionen richten sich an Gemeinden (Bürgermeister, Senioren-, Familien-, Jugend- und Behindertenbeauftragte,…), an alle interessierten und engagierten Ehrenamtlichen sowie auch an ein Fachpublikum aus den Wohlfahrtsverbänden und –einrichtungen, aus Schulen oder aus Vereinen.

Anmeldung ist erforderlich in der EuRegio-Geschäftsstelle in Freilassing unter Tel. +49/8654 / 772109 oder per Email an office@euregio-salzburg.eu. Dort wird dann auch die Bildung von Fahrgemeinschaften unterstützt.

Die EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein als freiwilliger Zusammenschluss von derzeit 97 Gemeinden, den beiden Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein, der Wirtschaftskammer Salzburg sowie der Arbeiterkammer Salzburg arbeitet seit 1995 am Zusammenwachsen im deutsch-österreichischen Grenzgebiet, und dies in allen Lebensbereichen.

Steffen Rubach Geschäftsführer EuRegio

Rubriklistenbild: © S. Rubach

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser