5000 Euro für neue Bergrettungswache

+

Bad Reichenhall - Die Südsalz GmbH hat der Reichenhaller Bergwacht 5.000 Euro für ihr Projekt zum Neubau einer Bergrettungswache gespendet.

 Jürgen Engl, Standortleiter der Saline, überreichte einen Scheck an Bereitschaftsleiter Urs Strozynski und Ausbildungsleiter Hans Lohwieser und erinnerte an die enge historisch gewachsene Verbindung zwischen Saline und Bergwacht: „Salinenarbeiter haben am 5. September 1845 einen verunglückten Wanderer aus der Gurrwand am Untersberg gerettet; aus diesem ersten Einsatz entstand später die Bergwacht im Alpenverein.“ Die Saline Bad Reichenhall unterstützt die Bergwacht seit Jahrzehnten bei Ausbildungen und im Einsatz, stellt die bei der Südsalz GmbH beschäftigten Bergwachtmänner bei Bedarf vom Dienst frei und bietet auf dem Werksgelände vielfältige Übungsmöglichkeiten für die Bergretter. „Wir können im Salzforum regelmäßig unsere Einsatzleiter-Schulungen durchführen und die Kräne, Großbehälter und Industrieanlagen für Rettungsübungen nutzen“, erklärt Bergwacht-Ausbildungsleiter Hans Lohwieser, der als Mitarbeiter der Südsalz GmbH in der Saline für den allgemeinen Betriebsdienst und für den Brandschutz verantwortlich ist und sein umfangreiches Wissen aus der Bergrettung mit einbringt.

Auch die Saline profitiert von den engen Beziehungen zur Bergwacht: Die betrieblichen Ersthelfer werden in lebensrettenden Sofortmaßnahmen und in der richtigen Handhabung des Frühdefis geschult und bei Unfällen auf den Anlagen im Werksgelände können die Bergretter Dank der vielen Industriekletter-Übungen besonders effizient Hilfe leisten. Wegen Raumnot im BRK-Haus haben die ehrenamtlichen Bergretter des Roten Kreuzes den Bau einer neuen Bergrettungswache in unmittelbarer Nähe zur bisherigen Unterkunft geplant, wobei der Neubau aufgrund fehlender staatlicher Zuschüsse zum größten Teil mit Spenden finanziert werden muss. Aktuell sind die Bergretter in einer Notunterkunft ohne Fahrzeuggarage in der Frühlingstraße untergebracht. „Damit das Projekt möglichst rasch realisiert werden kann, sind wir dringend auf weitere Spenden angewiesen“, erklärt Bereitschaftsleiter Urs Strozynski.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser