Saisonstart gut planen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land/Traunstein - Im Hinblick auf die anstehende Saison im Hotel- und Gastgewerbe erinnert die Agentur für Arbeit Traunstein alle betroffenen Arbeitgeber, sich frühzeitig um die Arbeitsgenehmigungen für evtl. geplante Einstellungen ausländischer Arbeitskräfte zu kümmern.

Mindestens sechs bis acht Wochen vor Arbeitsaufnahme müssen die Arbeitsgenehmigungen vorliegen. Ohne erforderliche Genehmigungen kann es Verzögerungen bei der Arbeitsaufnahme geben.

Ausländische Arbeitnehmer aus Kroatien und aus den EU-Beitrittsstaaten können zur Aufnahme einer Saisontätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland eine befristete Zustimmung zu einem Aufenthaltstitel beziehungsweise eine Zusicherung der Arbeitserlaubnis-EU erhalten. Die gleiche Person darf bis zu sechs Monate im Kalenderjahr eingesetzt werden. Voraussetzung für die Beschäftigung ausländischer Saisonarbeitnehmer ist, dass keine bevorrechtigten Arbeitnehmer zur Verfügung stehen und die Arbeitskräfte auf der Grundlage einer Absprache mit der Arbeitsverwaltung des Herkunftslandes vermittelt wurden.

Die Entlohnung richtet sich nach den tariflichen / ortsüblichen Bedingungen. Der Arbeitgeber hat für eine angemessene Unterbringung Sorge zu tragen. Für jede Vermittlung wird eine Verwaltungsgebühr von 60 € erhoben. Im sogenannten namentlichen Anforderungsverfahren für Saisonarbeitnehmer ist das Verfahren bundeseinheitlich geregelt. Der Arbeitgeber reicht den Antrag auf Arbeitserlaubnis-EU und die namentliche Anforderung mit dem Formular Einstellungszusage/Arbeitsvertrag (EZ/AV) bei der örtlichen Agentur für Arbeit ein. Dort sind auch die entsprechenden Vordrucke erhältlich.

Die Agentur für Arbeit Traunstein weist in diesem Zusammenhang darauf hin, der Arbeitgeber den genehmigten EZ/AV und bei Kroaten das entsprechende Visum im Pass möglichst schnell im Fachgebiet Arbeitsgenehmigung einreicht damit ohne zeitlichen Verzug die Arbeitsgenehmigung ausgefertigt werden kann. Am schnellsten und einfachsten geht das für den Arbeitgeber über die unten genannte Fax- oder Mailverbindung. Zuständig für alle Betriebe in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land ist die Agentur für Arbeit Traunstein. Für Auskünfte ist das Fachgebiet Arbeitsgenehmigungsverfahren unter folgender Rufnummer erreichbar:  0861/703-535  (Mo, Di und Do. 08.00 – 16.00 sowie Mi und Fr. von 08.00 – 12.00 Uhr).

Das Fachgebiet Arbeitsgenehmigungsverfahren ist per Fax (0861/703-539) und per Email unter Traunstein.Arbeitsgenehmigung@arbeitsagentur.de zu erreichen.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser