Reichenhaller E-Jugend siegt!

+
SIEG! Die Bad Reichenhaller E-Jugend feiert in Münchwilen.

Bad Reichenhall/Münchwilen - Etwa 600 Zuschauer haben am Sonntag die internationale Begegnung der E-Jugendmannschaften des FC Münchwilen und des TSV Bad Reichenhall in der Münchwilener Arena verfolgt.

Die Stimmung war schon beim Anpfiff des Spiels großartig – lautstark feuerten die Fans ihre Mannschaften an. Mittelfeldspieler Florian (Nr. 6) und Lucas (Nr. 10) erzielten die ersten beiden Tore für die Bad Reichenhaller in der 3. bzw. 14. Minute. Mit einem Pausenstand von 0:3-Toren durch einen weiteren Treffer des Bad Reichenhallers Marco (Nr. 4) in der 20. Minute gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Die drei Torschützen waren sich einig: „So viele Zuschauer haben wir nicht oft – da macht das Toreschießen doppelt Spaß.“ Trotz einer aus schweizer Sicht torlosen ersten Halbzeit ließen sich die Münchwilener keineswegs entmutigen. Mit weiten Pässen, großem Laufpensum und ausgeklügeltem taktischen Spiel drangen sie immer wieder in die gegnerische Hälfte vor. Doch der ersehnte Anschlusstreffer wollte nicht gelingen.

Auch die nächsten beiden Tore gingen auf das Konto der Bad Reichenhaller: In der 28. Minute traf Luca (Nr. 2), in der 30. Minute Florian (Nr. 6). In der 34. Minute findet der Münchwilener Francesco dann endlich die Lücke und erzielt den allerdings einzigen Gegentreffer im heimischen Stadion. Die Zuschauer feierten den kleinen Torschützen dennoch mit frenetischer Freude.

Das sechste und letzte Tor für die Bad Reichenhaller machte Luca (Nr. 2) und besiegelte damit den grandiosen Sieg der deutschen Equipe mit 1:6. „Natürlich hätten wir auch gerne gewonnen“, sagte Verteidiger Mirco vom FC Münchwilen. „Vor laufenden Kameras und vor so vielen Zuschauern zu spielen ist nicht einfach. Wir wollten es zu gut machen. An Glauben und Willen hat es uns nicht gefehlt. Darauf sind wir stolz.“

Ausgezeichnet mit Siegerpokalen und Medaillen gingen beide Mannschaften unter dem Jubel der Zuschauer vom Platz. Geleitet wurde das Spiel von René Rogalla, der als Schiedsrichter in der Schweizer Nationalliga pfeift und zwischen 1998 und 2009 von der FIFA für internationale Begegnungen eingesetzt wurde.

kes-pr

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser