"Keinen Ausverkauf der Heimat"

+

Bad Reichenhall - Gegen einen möglichen Verkauf des Waldes am Fuße des Hochstaufens regt sich heftiger Widerstand. Am Wochenende gab es in Anger ein Mahnfeuer.

Lesen Sie auch:

Wird der Stadtwald am Hochstaufen verkauft?

Bei einem Mahnfeuer am Wochenende in Anger fand Fritz Eberlein vom Alpenverein Bad Reichenhall deutliche Worte. Er forderte die Menschen dazu auf, sich gegen einen möglichen "Ausverkauf ihrer Heimat" wehren. Ähnlich sieht es Rita Poser als Kreisvorsitzende des Bund Naturschutz: "Wenn unsere Berge nur noch als ein Haufen Steine gesehen werden, dann sind die Politiker nicht mehr so am rechten Platz!"

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass die Stadt Bad Reichenhall offenbar ihren Anteil am Hochstaufen verkaufen möchte. In einer nicht-öffentlichen Stadtratssitzung wurde über einen möglichen Verkauf des Stadtwaldes schon gesprochen. SPD-Stadtrat Wolf Guglhör bestätigte, dass es derzeit interne Diskussionen zu einer solchen Liegenschaftsveräußerung gibt.

Quelle: Bayernwelle Südost

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser