Wanderin (63) verletzt sich beim Abstieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Eine Wanderin aus Saaldorf hat sich am Donnerstagmittag schwer am Sprunggelenk verletzt. Der Rettungshubschrauber "Christoph 14" wurde gerufen.

Eine 63-jährige Wanderin aus Saaldorf hat sich am Donnerstagmittag beim Abstieg von der Schlegelmulde zur Unteren Schlegelalm oberhalb der Jagdhütte schwer am Sprunggelenk verletzt. Einsatzkräfte der Reichenhaller Bergwacht und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ versorgten die Frau notärztlich und flogen sie danach am sieben Meter kurzen Rettungstau ins Tal.

Der Mann der Verunfallten setzte gegen 13.25 Uhr per Handy bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die daraufhin die Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger und den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ alarmierte. Obwohl die vierköpfige Gruppe zwischen den Bäumen schwer erkennbar war, konnte der Mann den Hubschrauber über Handy-Funk-Zusammenschaltung der Leitstelle sehr rasch zu sich lotsen. Der Notarzt stieg dann im Schwebeflug aus und kümmerte sich um die verletzte 63-Jährige.

Währenddessen landete der Pilot in der Reichenhaller Kaserne und brachte von dort aus mit dem sieben Meter kurzen Rettungstau zwei Bergwacht-Luftretter und weitere Ausrüstung auf eine Wiese unmittelbar neben der Unfallstelle.

Die Retter lagerten die Frau in den Luftrettungssack um. Danach wurde sie zusammen mit dem Notarzt per Tau ins Tal geflogen und an eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes übergeben, die sie in die Kreisklinik Bad Reichenhall brachte. Weitere Einsatzkräfte der Bergwacht holten den Mann der Verunfallten, die beiden Enkelkinder und die beiden Bergwacht-Luftretter per Geländewagen an der Unteren Schlegelalm ab und fuhren sie über die Röthelbach-Forststraße ins Tal zurück. Die Bergwacht war rund zwei Stunden lang gefordert.

Quelle: Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser