Aus Waldweg einfach auf B21 eingefahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Teuer und schmerzhaft: Weil ein Rentner aus einem Waldweg einfach auf die B21 einbog, kam es zu einem schweren Unfall mit vier Verletzten.

Am Donnerstagabend kam es auf der Umgehungsstraße B21 in Bad Reichenhall zu einem Verkehrsunfall, wobei drei Personen leicht und eine Person schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher, ein 77-jähriger Essener , fuhr mit seinem Audi aus einem Waldweg neben der B21 heraus und übersah dabei den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Kia eines 71-jährigen Mannes aus Linthen. Dieser konnte nicht mehr abbremsen oder ausweichen und prallte frontal in die linke Seite des Audi.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge ca. 20 Meter weiter geschleudert. Der Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und konnte nur durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Reichenhall aus seinem Auto befreit werden. Er wurde an der Unfallstelle erstversorgt und kam anschließend in das Landeskrankenhaus nach Salzburg. Seine Beifahrerin kam mit leichten Verletzungen ebenfalls in das Landeskrankenhaus Salzburg. Der Kia-Fahrer, als auch seine Beifahrerin, kamen mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden in das Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert.

Die Fahrzeuge der Unfallbeteiligten wurden bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Neben den eingesetzten Polizeibeamten war die Feuerwehr Bad Reichenhall mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und kümmerte sich um die Bergung der Verletzten sowie die Verkehrsregelung vor Ort.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall/BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser