Projekt "Saalachwelle" in den Startlöchern

Bad Reichenhall - Beim allmonatlichen Stammtisch der CSU steht dieses Mal vor allem das Projekt Saalachwelle im Fokus. Alle Interessierten können sich ein maßstabsgetreues Model anschauen.

Der CSU-Ortsverband Bad Reichenhall lädt für Donnerstag, den 16. Januar zum monatlichen Stammtisch - dieses Mal ins Magazin 4, Alte Saline 12 in Bad Reichenhall. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Stammtisch der Christsozialen steht wie immer unter dem kommunikativen Motto „Zam’gredt“ und bietet eine Plattform für alle Interessierten, sich über ein aktuelles Thema aus der Region auszutauschen. Im Fokus steht dieses Mal die geplante Saalachwelle. Als Referenten des Abends konnten Margot Zeitvogel-Schönthier, Holger Schönthier, Merlin Schönthier, Dipl. Ing. Benjamin Di-Qual und M.Arch. DI Stefan Klotz gewonnen werden.

Frau Zeitvogel-Schönthier ist nicht nur eine bekannte Bewegungstherapeutin, sondern hat zusammen mit ihren Mitstreitern vor einiger Zeit das Projekt der Saalachwelle ins Leben gerufen, welches Bad Reichenhall zum Surfer- Paradies machen könnte. Vorbild ist der Münchener Eisbach im Englischen Garten oder auch der Salzburger Almkanal, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. Ähnlich bekannt soll auch die Reichenhaller Saalachwelle werden – und obwohl das Projekt erst in den Startlöchern steht, haben schon einige überörtliche Medien berichtet. Auf dem sozialen Netzwerk facebook hat die Seite „Die Saalachwelle in Bad Reichenhall“ vor kurzem die Marke von 2.000 Unterstützern überschritten, es finden sich dort vor allem (aber nicht nur) junge Menschen, die eine Surfwelle im Saalachkanal gut finden.

Auch die Reichenhaller CSU findet die Initiative unterstützenswert und möchte die Gelegenheit wahrnehmen, sich gemeinsam mit allen interessierten Bürgern über die Pläne der Surferfreunde informieren, die sowohl eine Attraktion für die Stadt Bad Reichenhall wie auch einen Anziehungspunkt für Surfer aus der weiteren Region schaffen wollen. Als Anschauungsmaterial wollen die Unterstützer der Saalachwelle ein maßstabsgetreues Modell mitbringen, das diese gebaut haben und das auf sehr anschauliche Weise die Idee der Saalachwelle vor Augen führt. Dabei soll auch deutlich werden, wie eine Surfwelle funktioniert, wo die Vorteile liegen und wo möglicherweise Probleme lauern.

Im Anschluss an den Vortrag von Margot Zeitvogel-Schönthier und deren Mitstreitern besteht ausreichend Gelegenheit, mit Stammtischbesuchern, Mandatsträgern und den Vertretern der Saalachwellen-Initiative in entspannter Atmosphäre zu diskutieren.

Die CSU-Ortsvorsitzende Stephanie Kunz erwartet einen informativen Abend: „Wir sind schon seit längerem mit der Idee der Saalachwelle befasst und haben das seit dem Anfangsstadium mit Rat und Tat begleitet. Jetzt nähern wir uns der entscheidenden Phase und wollen gemeinsam mit den Vertretern der Saalachwelle allen Reichenhallern die Gelegenheit geben, sich unvoreingenommen zu informieren und nachher auch drüber zu reden.“ Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.

Pressemitteilung CSU-Ortsverband Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser