Unfall auf der B21 - vier Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Vier Verletzte und drei demolierte Fahrzeuge - so lautet die Bilanz eines Unfalls am Dienstagmorgen auf der Reichenhaller Umgehungsstraße.

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Kommunalfahrzeug des Städtischen Bauhofs sind am Dienstagmorgen auf der B21 zwischen den Einmündungen Johann-Häusl-Straße und Münchner Allee vier Menschen leicht bis mittelschwer verletzt worden. Der Anhänger des Geräteträgerfahrzeugs war ins Schlingern geraten, woraufhin das Gespann auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden Audi und einem Fiat zusammenstieß.

Unfall auf der B21

Den bisherigen Ermittlungen der Reichenhaller Polizei zufolge fuhr ein 30-jähriger Bayerisch Gmainer mit dem Stadtwerke-Klein-Pritschenwagen samt Anhänger in Fahrtrichtung Lofer in eine Linkskurve ein, wobei der Anhänger ins Schlingern geriet. Nachdem der Fahrer dann abbremste, verlor er total die Kontrolle über das Spezialfahrzeug und stieß mit zwei entgegenkommenden Autos zusammen. Der 30-Jährige und sein 33-jähriger Beifahrer aus Bad Reichenhall sowie die Fahrer der beiden entgegenkommenden Autos wurden leicht bis mittelschwer verletzt; weitere beteiligte Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Die Leitstelle Traunstein schickte um 7.17 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Piding sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und dem Reichenhaller Notarzt zur Unfallstelle. Entgegen erster Meldungen war niemand im Fahrzeug eingeklemmt; die Insassen des Kommunalfahrzeugs konnten sich selbst mit Unterstützung von Ersthelfern befreien. Das Rote Kreuz brachte die beiden nach medizinischer Erstversorgung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die vier Insassen der beiden Autos wurden notärztlich untersucht, fuhren aber nicht mit dem BRK ins Krankenhaus.

Die Feuerwehren Bad Reichenhall und Piding waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften ausgerückt. Sie leiteten den restlichen Verkehr über die Münchner Allee durch das Stadtgebiet um. Weitere Mitarbeiter des Bauhofs brachten das verunfallte Geräteträgerfahrzeug mit ihrem Teleskoplader in eine nahe Parkbucht und reinigten die mit der geladenen Erde und ausgelaufenen Betriebsstoffen verschmutzte Fahrbahn per Kehrmaschine, so dass die zunächst komplett gesperrte B21 nach rund 45 Minuten wieder einspurig freigegeben werden konnte. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Alle drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

BRK-BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser