„Sie gehören zu unserer bayerischen Heimat“

+
Der bayerische Staatsminister Thomas Kreuzer sprach im Anschluss an dasGelöbnis im Reichenhaller Kurpark mit einigen Rekruten.

Bad Reichenhall – 120 junge Soldaten aus Bischofswiesen und Mittenwald wurden heute im Kurpark Bad Reichenhall vereidigt. **neu: Fotos**

Und auch wenn die Soldaten mittlerweile zum Großteil aus ganz Deutschland kommen – dies hat sich nach Abschaffung der Wehrpflicht noch verstärkt -, betonte Ehrengast Thomas Kreuzer (CSU), Staatsminister und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, direkt an die Rekruten gerichtet: „Sie gehören zu unserer bayerischen Heimat, und wir stehen geschlossen hinter ihnen“.

Lesen Sie auch zur Neubenennung der Reichenhaller Kaserne:

Minister macht ein Geheimnis draus

Kreuzer selbst ist Oberleutnant der Reserve, hat bei den Gebirgsjägern in Kempten gedient und weiß, wovon er spricht: „Als bayerischer Bundeswehrminister kann ich ihnen versichern, dass sie vom Freistaat Bayern volle Rückendeckung besitzen. Wir wissen ganz genau, was sie leisten und sind stolz, so viele junge, motivierte Leute zu haben, die sich für unseren Schutz und unsere Sicherheit einsetzen“.

Vereidigung in Bad Reichenhall

Brigadegeneral Michael Matz bedankte sich bei Reichenhalls 2. Bürgermeister Manfred Adldinger für das gute Wetter und ließ die Gefechtsübung Edelweiß in Lizum (Österreich) Revue passieren: „1.500 Soldaten trainierten in den letzten sieben Tagen auf bis zu 2.800 Metern unter schwersten Bedingungen mit Kälte, Wind, Regen und teilweise sogar Frost. In erster Linie für ihre bevorstehenden Auslandseinsätze im Kosovo sowie in Afghanistan“.

Schließlich legten die Rekruten der jeweils 6. Kompanie aus Bischofswiesen und Mittenwald unter den Augen vieler hundert Familienangehöriger ihr feierliches Gelöbnis ab. Staatsminister Thomas Kreuzer, Oberst Michael Matz und sein Stellvertreter, Oberstleutnant im Generalstab Stefan Leonhard, nahmen den Soldaten den Eid für das deutsche Vaterland ab.

Als besondere Gäste waren Abordnungen des 27. Gebirgsjägerbataillons aus Annecy (Frankreich) sowie der 6. Jägerbrigade des Österreichischen Bundesheeres aus Absam (Österreich), Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler, Landrat Georg Grabner sowie einige Bürgermeister aus dem Landkreis erschienen. Treffliche Töne kamen wie gewohnt vom Gebirgsmusikkorps aus Garmisch-Partenkirchen, die heimischen Fahnenabordnungen der Traditionsverbände waren ebenfalls angetreten.

Im Alten Königlichen Kurhaus schloss sich ein Empfang für alle Vereidigten und ihre Familien an.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser