Neuer Name: "Hochstaufen-Kaserne"

+

Bad Reichenhall - Der neue einheitliche Name für die beiden Kasernen in Bad Reichenhall wurde heute von Bundesverteidigungsminister Dr. Thomas de Maizière bekanntgegeben.

Wie bereits am Samstag gemeldet, stand der neue Name für die Reichenhaller Bundeswehr-Kaserne bereits seit einigen Tagen fest und sollte heute verkündet werden. Der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maiziére hielt sich an die Ankündigung seines Kollegen Dr. Peter Ramsauer, die Katze heute aus dem Sack zu lassen.

Lesen Sie auch:

Minister macht ein Geheimnis draus

Der richtige Name für die Kaserne

Die beiden - baulich nicht voneinander getrennten - Anlagen in Bad Reichenhall, „General-Konrad-Kaserne“ und „Artillerie-Kaserne“, erhalten den neuen Namen „Hochstaufen-Kaserne“. Der Umbenennung lag eine Initiative der Vertrauenspersonen des Standortes Bad Reichenhall zu Grunde. In Absprache mit der Stadt wurde dieser Vorschlag dem Bundesministerium der Verteidigung vorgelegt und ist nun durch den Bundesminister der Verteidigung auch genehmigt worden.

Die Umbenennung in „Hochstaufen-Kaserne“ dokumentiert die Verbundenheit der Gebirgsjägerbrigade 23 mit dem Standort Bad Reichenhall und der Region. Der Hochstaufen (1.771 m) ist der Hausberg der Kurstadt, an dessen Fuße die Bundeswehr-Gebäude mit ihren Soldaten beheimatet sind.

bit/Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23/Hauptmann Johannes Schmid

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser