Versorgung der Einsatzkräfte klappte hervorragend

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit dem Quad wurde Essen transportiert.

Bad Reichenhall - Die Versorgung der 1200 Einsatzkräfte am Thumsee hat hervorragend geklappt: Das warme Essen und die kalten Getränke erreichten alle "Helden" vor Ort.

Bei Außentemperaturen von annähernd 40 Grad im Schatten ist ein kühles Getränk ein Labsal. Wenn jedoch unter diesen Voraussetzungen noch in unwegsamem Gelände ein Feuer gelöscht werden soll, müssen die Lösch- und Rettungsmannschaften mit ausreichend Getränken und kalorienreicher Kost versorgt werden, um die nötige Energie für die schwierige Arbeit aufzubringen.

Dieser Mammutaufgabe haben sich der Betreuungsdienst des Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdienstes beim Waldbrand am Thumsee gestellt. Während der Einsatzdauer wurden über 1200 Einsatzkräfte mit warmen und kalten Mahlzeiten sowie kalten und warmen Getränken versorgt.

Gekocht und gegrillt wurde in den Feuerwehr-Gerätehäusern Bad Reichenhall und Karlstein, bevor die fertigen Mahlzeiten dann mit den Einsatzfahrzeugen zum Thumsee gebracht wurden. Mittels Quad und Allrad-Fahrzeugen transportierten die Helfer die Verpflegung zu den Löschmannschaften, die am Berg arbeiteten. Die schwierigste Aufgabe war, auch die Einheiten zu erreichen, welche in unerreichbarem Fels standen. Hierzu wurde eine Luftbrücke mit Hubschraubern eingerichtet, welche Transportkörbe an Sammelpunkten am Berg absetzten.

Der Einsatz begann mit der Alarmierung am Sonntag, den 28. Juli um 6.50 Uhr und forderte die Helfer bis 22.30 Uhr. Bereits nach wenigen Stunden Ruhepause starteten die Ehrenamtlichen um 5 Uhr morgens mit den Vorbereitungen. Nach knapp 15 Stunden erklärte die Leitstelle den Betreuungseinsatz für beendet.

Petra Rautter, Fachdienstleiterin des BRK-Betreuungsdienstes, freute sich über die gute Zusammenarbeit: "Der Malteser Hilfsdienst und das Bayerische Rote Kreuz haben zusammen diese schwierige Aufgabe mit Bravour erfüllt."

Pressemitteilung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser