Schnellste Kurstadt-Skifahrer gesucht

+
Am 2. März wird im Heutal wieder um die Titel des Reichenhaller Stadtmeisters und der Reichenhaller Stadtmeisterin gekämpft.

Bad Reichenhall - Der Skiklub Bad Reichenhall richtet die alpine Stadtmeisterschaft am 2. März aus. Dazu sind auch die örtlichen Vereine und Firmen eingeladen.

Das Rennen findet am Samstag, den 2. März, im Heutal bei Unken statt. Ob Skifahrer oder Snowboarder, alle Teilnehmer müssen einen Riesenslalomdurchgang absolvieren.

Dieser wird erneut auf der äußeren Waldabfahrt gesteckt - und zwar so, dass ihn vom Spitzen- bis zum Hobbyfahrer jeder schafft, verspricht der Skiklub-Vorstand. An den Start gehen darf grundsätzlich jede/r. In die Stadtmeisterschaftswertung kommen aber nur Bürger und Bürgerinnen der Stadt, Mitglieder der Reichenhaller Vereine und Parteien, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von ortsansässigen Firmen und Behörden sowie Schüler und Schülerinnen der Reichenhaller Schulen.

Team mit mindestens drei Startern

Für eine Mannschaftsmeldung braucht es mindestens drei Starter, bei mehreren Teammitgliedern kommen die drei schnellsten Zeiten in die Wertung. Den Titel Stadtmeister können nur die tagesschnellste Dame und der tagesschnellste Herr mit Hauptwohnsitz in Bad Reichenhall erringen. Teilnehmer, die ihren Wohnsitz außerhalb Reichenhalls haben, keiner ortsansässigen Firma, Behörde oder Partei und auch keinem Verein angehören, werden in der Gästeklasse gewertet.

Anmeldungen nimmt der Skiklub Bad Reichenhall über das Meldeformular auf seiner Homepage (www.sk-badreichenhall.de) oder bei Riap-Sport in der Forstamtstraße in Bad Reichenhall entgegen. Meldeschluss ist am 28. Februar, 19 Uhr. Nachmeldungen sind nur beschränkt und bis spätestens 2. März, 9 Uhr, an der Startnummernausgabe möglich.

Das Nenngeld beträgt sechs Euro und ist an den Skiklub Bad Reichenhall, Konto 15560 bei der Sparkasse BGL, BLZ 71050000, zu überweisen. Für Nachmeldungen und bei Barzahlung am Wettkampftag wird ein Organisationszuschlag von zwei Euro erhoben. Im Startgeld ist ein Gutschein für ein Getränk enthalten, der beim Verpflegungsstand im Ziel eingelöst werden kann.

Start um 10 Uhr - Siegerehrung abends

Die Startnummernausgabe erfolgt am Veranstaltungstag zwischen 8.30 und 9.30 Uhr im Zielbereich. Der Start für das Rennen fällt um 10 Uhr, die Siegerehrung findet ebenfalls am 2. März ab 18.30 Uhr im Gasthof Bürgerbräu in Bad Reichenhall statt. Es gibt Urkunden für alle Teilnehmer sowie Pokale, Medaillen und Sachpreise für die ersten Drei jeder Altersklasse.

Bei den Snowboardern werden alle Damen und Herren zusammengefasst. Für die Schüler- und Jugendklassen bis Jahrgang 1997 besteht Helmpflicht, allen anderen Startern empfiehlt der Skiklub dringend das freiwillige Tragen eines Helms. Rennanzüge sind nicht erlaubt, dafür jede Kostümierung.

Die Stadtmeisterschaft wird als Franz-Gillitz-Gedächtnislauf ausgetragen. Franz Gillitz war 75 Jahre Ehrenmitglied des Vereins und hat sich auch im Skiverband Chiemgau, im Bayerischen und im Deutschen Skiverband verdient gemacht. Die Schirmherrschaft der Stadtmeisterschaften hat einmal mehr Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner übernommen.

Ins Renngeschehen schnuppern

Um für das Rennen bestens vorbereitet zu sein, können alle Interessierten am Sonntag, 24. Februar, zu einem kostenlosen Probetraining kommen. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr vor der Jausenstation Wildalm. Der Probelauf wird wie das Rennen auch auf der äußeren Waldabfahrt gesteckt. Mitglieder des Skiklubs stehen den Testfahrern mit Rat und Tat zur Seite, eine Anmeldung zum Training ist nicht notwendig.

Alle Infos auch unter www.sk-badreichenhall.de.

kb / bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser