Drei neue Pflasterzeilen für den Kreisverkehr

+
Der Salinen-Kreisverkehr am Reichenbachknoten bekommt in dieser Woche neue Pflasterreihen.

Bad Reichenhall - Am in der Bevölkerung nicht unumstrittenen Kreisverkehr bei der Neuen Saline wird derzeit gebaut: Drei neue Pflasterzeilen entstehen.

Auf Anfrage von BGLand24 teilte die Stadt Bad Reichenhall mit, dass drei zusätzliche Pflasterzeilen am Kreisverkehr des sogenannten Reichenbach-Knotens angebracht werden. Drei solcher Reihen bestehen bereits, künftig sind es also sechs.

Dazu erhält der Kreisverkehr, der in der Bevölkerung mitunter zwiespältig diskutiert wird, einen 40 Zentimeter breiten, befahrbaren Bankettstreifen, der mit einem Kunststoffgitter belegt und im Anschluss begrünt wird. Die Maßnahme wurde erforderlich, da der Radius des Kreisverkehrs für große Lastkraftwägen ein Problem darstellt und diese immer wieder über die Bepflanzung fahren - und damit Schäden anrichten. Die Umbaumaßnahme soll dies künftig vermeiden.

Am Reichenbach-Knoten treffen drei Bundesstraßen und eine Stadtstraße zusammen. Im Herbst 2009 war die Kreuzung in einen Kreisverkehr umgewandelt worden, um die Verkehrslage zu entspannen. Kritik gibt es immer wieder, da der Abschleifer zur Umgehungsstraße (B20/21) entfernt wurde. Somit müssen alle Verkehrsteilnehmer durch den Kreisverkehr. Zu Stoßzeiten entstehen vor allem vom Thumsee sowie aus der Innenstadt kommend immer wieder längere Rückstaus. Dafür ist es seit Bestehen des Kreisverkehrs leichter, aus der Reichenbachstraße in die jeweils anderen Straßen einzubiegen. Der Reichenbach-Knoten war zuvor obendrein einer der Unfallschwerpunkte in der Kurstadt.

Die Arbeiten am Kreisverkehr, den ein großer Salzstreuer ziert, werden zumindest noch diese Woche andauern. Sie behindern den fließenden Verkehr jedoch kaum, besondere Vorsicht ist natürlich dennoch geboten.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser