73-Jährige übersah Rollerfahrerin

+

Bad Reichenhall – Mittelschwere Verletzungen hat sich am Donnerstag eine Rollerfahrerin (21) auf der B21 zugezogen. Sie wurde von einer Autofahrerin (73) übersehen. **Neue Infos**

Eine 21-jährige einheimische Motorroller-Fahrerin ist am Donnerstagmorgen an der Einmündung der Kurfürstenstraße in die Reichenhaller Umgehungsstraße (B21) beim Zusammenstoß mit einem VW Golf nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mittelschwer verletzt worden.

Den Unfall verursachte die 73-jährige Autofahrerin, die von der Kurfürstenstraße auf die B21 nach links einbiegen wollte. Trotz Stopp-Schildes übersah sie die 21-jährige Rollerfahrerin. Durch den Aufprall stürzte die junge Frau von ihrem Roller und landete beinahe auf der Gegenfahrbahn.

Ersthelfer kümmerten sich um die Verletzte und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin um 7.52 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt zum Unfallort. Während die Feuerwehrleute die Unfallstelle absicherten, den Verkehr regelten und die Fahrbahn reinigten, übernahmen Notarzt und Rettungsassistenten die medizinische Erstversorgung und brachten die junge Frau zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Rollerunfall auf der B21

Die Insassen des Autos blieben unverletzt. An der Unfallstelle kam es rund eine halbe Stunde lang zu Verkehrsbehinderungen. 17 Feuerwehrleute waren mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 1800 Euro.

BRK-BGL/Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser