Poststraße wegen Einsturzgefahr gesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Die obere Poststraße in Bad Reichenhall ist ab sofort erst einmal in einem kleinen Abschnitt gesperrt. Ein Gebäude droht einzustürzen.

Das Haus aus Vorkriegsjahren – 1945 war es in den letzten Kriegstagen von Bomben stark beschädigt worden – beheimatete viele Jahre das alteingesessene Schuhhaus Walter. Nachdem es einige Jahre leer stand, begann vor etlichen Monaten die Generalsanierung. Ein großes neues Geschäft im Erdgeschoß sowie etliche Wohnungen sollen entstehen. Die Fertigstellung war ursprünglich für Ende dieses Jahres geplant.

Wie die Pressestelle der Stadt Bad Reichenhall mitteilt, wurde das bestehende Abbruchkonzept nicht beachtet – dies fiel dem Bauamt der Stadt in der vergangenen Woche auf. Deshalb ruhen die Arbeiten in der Poststraße seit letztem Freitag.

Bilder vom einsturzgefährdeten Haus

Zusammen mit einem Prüfstatiker, dem die Überwachungspflicht obliegt, muss nun ein Sicherungskonzept vorgelegt werden – dies soll noch in diese Woche über die Bühne gehen. Ein Abriss des Gebäudes stand und steht nicht zur Debatte.

Das Gebäude liegt nur einen Steinwurf vom Reichenhaller Rathausplatz mit Altem und Neuen Rathaus entfernt, direkt gegenüber befindet sich der Brauerei-Gasthof Bürgerbräu – der wohl aufgrund eines Baufahrzeuges an einem Hauseck stärker beschädigt wurde.

Der fragliche Bereich bleibt bis auf weiteres gesperrt, der Durchgang zwischen Kammerbotenstraße und Rathausplatz ist derzeit nicht möglich.

bit/re

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser