Einsatzkräfte sichern "der Thumsee brennt"

+

Bad Reichenhall - BRK-Wasserwacht und BRK-Bereitschaft haben am Samstagabend das Open Air „Der Thumsee brennt“ sanitätsdienstlich abgesichert.

Feuerwehr und Polizei mussten den Verkehr regeln und aufpassen, dass beim Feuerwerk über dem See nichts ungewollt zu brennen anfängt. „Passiert ist zum Glück nichts. Es gab nur zwei kleinere medizinische Versorgungen, weshalb auch unsere Leute das Sommernachtskonzert und die unvergleichliche Atmosphäre beim Feuerwerk über dem See genießen konnten“, freut sich Einsatzleiter Benedikt Zucker.

Das BRK bei "Der Thumsee brennt"

Insgesamt waren 15 Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht und der BRK-Bereitschaft mit vier Fahrzeugen und zwei Booten bis 22 Uhr für Notfälle aller Art vor Ort. Da wegen des schlechten Wetters der große Ansturm ausblieb und weitaus weniger Besucher als in den Vorjahren auf der oberen Madlbauer-Wiese den Klängen der Philharmonie lauschten, verlief der Abend für die Sanitäter ruhiger als gewohnt. Auf dem Veranstaltungsgelände richteten die Helfer drei Stationen ein, die alle mit einer Beachflag gekennzeichnet und von Weitem sichtbar waren. Aufgrund des Sommerfests der BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall und eines zeitgleichen Sanitätsdienstes mussten am Thumsee die Kollegen aus Berchtesgaden einspringen.

BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser