Rupertus Therme: Angenehmer umkleiden

+
Einweihung mit (von links): Thermengeschäftsführer Dirk Sasse, Ministerialrat Dr. Alexander Didczuhn (Gesellschaftsvertreter des Freistaates Bayern), Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, Kurdirektorin Gabriella Squarra, Bayerisch Gmains Bürgermeister Hans Hawlitschek und Architekt Klaus Keune.

Bad Reichenhall - In der Rupertus Theme ist es ab sofort noch angenehmer, sich umzukleiden: Diesbezüglich wurden jetzt neue Einrichtungen eingeweiht.

Der neue Umkleidebereich betrifft die Sauna: Auf einer Fläche von 125 Quadratmetern sind in den vergangenen fünf Monaten 200 neue Umkleideschränke und ein paar Wechselkabinen neu entstanden. Die Therme musste während der Umbauarbeiten nicht geschlossen werden.

Rund 675.000 Euro wurden für die Maßnahme investiert. Das Geld kam aus dem planmäßigen Investitionsbudget. Thermengeschäftsführer Dirk Sasse: "Wir haben unsere Kapazität auf insgesamt 350 Umkleideschränke für die Sauna verdoppelt. Damit passt jetzt das Verhältnis von Saunagästen und Umkleidekabinen".

Die strenge Geschlechtertrennung wurde durch den neuen Trakt teilweise aufgehoben. Zwar gibt es nach wie vor einen Umkleidebereich nur für Damen, doch die Masse - also zwei Drittel - ist jetzt gemischt.

kb/bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser