MSP wird wohl kommen

+
Nach der Änderung des ursprünglichen Planes wird MSP wohl genehmigt.

Bad Reichenhall - Die Pläne des Müllentsorgers MSP für Bad Reichenhall/Türk stehen kurz vor der Genehmigung. Die gestrige Entscheidung des Stadtrates spielt dabei keine Rolle.

Das bestätigte Abteilungsleiter Florian Kosatschek gegenüber BGLand24. Demnach warte man im Landratsamt nur noch auf eine Stellungnahme der Stadt Bad Reichenhall und von MSP selbst, dann könne die Genehmigung erteilt werden. "So wie die Pläne nachgebessert wurden, sind sie genehmigungsfähig", so Kosatschek. Er könne sich auch nicht vorstellen, dass der Umzug durch ein Gerichtsverfahren noch verhindert werden könne.

Lesen Sie auch:

Stadtrat Bad Reichenhall: Für oder gegen MSP?

Ob die Bürgerinitiative Lebenswertes Marzoll sich tatsächlich für rechtliche Schritte entscheidet, sollte es zur Genehmigung kommen, ist noch nicht bekannt. Sprecher Manfred Hofmeister äußerte gegenüber BGLand24 lediglich: "MSP passt einfach nicht nach Marzoll/Türk. Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, die es gibt."

Für Hofmeister war die Entscheidung des Bad Reichenhaller Stadtrates, den Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Bebauungsplanes Gewerbegebiet Türk aufzuheben ein wichtiges Zeichen. Obwohl auch Kosatschek noch einmal betonte, dass sich die derzeitigen Pläne von MSP im Rahmen des bestehenden Bebauungsplanes bewegen. "Nach dem bestehenden Bebauungsplan darf MSP keine weiteren Flächen versiegeln und das Gelände nicht einzäunen. Für uns sind das wichtige Auflagen", so Hofmeister.

Die Verantwortlichen von MSP sind vorsichtig optimistisch, dass ihr Umzug von Bayerisch Gmain nach Türk tatsächlich bevorstehen könnte, stellen sich allerdings auf ein mögliches Gerichtsverfahren und eine weitere Verzögerung ein.

cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser