Brennt der Thumsee am Samstag?

+
Ein tolles Feuerwerk beschließt Jahr für Jahr die festliche Veranstaltung „Der Thumsee brennt!“.

Bad Reichenhall – Der Sommer ist zurück, doch ob er bis Samstagabend bleibt, ist ungewiss. Am Abend wäre der einzige Ausweichtermin für „Der Thumsee brennt!“

Die Prognosen gestalten sich einmal mehr differenziert: Tenor ist jedoch eine allgemein hohe Gewitterneigung. Das Sommernachtskonzert der Reichenhaller Philharmonie kann nicht noch einmal verschoben werden – am Samstag ist definitiv der letzte mögliche Termin für dieses Jahr.

Das Kult-Open-Air, wie es der Veranstalter betitelt, ist seit Jahren der klassische Pflichttermin bei Jung und Alt aus Nah und Fern. Am 28. Juli gibt es ab 20 Uhr mit Chefdirigent Christoph Adt berühmte, spritzige und ergreifende Melodien vor einer beeindruckenden Kulisse, ein Fest für alle Sinne.

Nach dem musikalischen Feuerwerk zündet Sprengmeister Roman Winkler seinen großartigen Funkenregen über dem dunklen See und verzaubert die Sommernacht - auch optisch ein buntes Märchen. Erfahrungsgemäß strömen bis zu 6.000 Besucher zum Thumsee – sie finden auf der großen, festlich ausgeleuchteten Wiese neben dem Madlbauern Platz. Erfahrene „Der Thumsee brennt!“-Fans bringen außer einem Picknickkorb auch Decken oder Sitzkissen mit. Da es am Thumsee keine Parkmöglichkeit gibt, fahren ab 18.30 Uhr vom Reichenhaller Festplatz sowie vom Parkplatz der Rupertus Therme kostenlose Shuttle-Busse. Es gibt keinen Vorverkauf. Der Eintritt erfolgt an der Abendkasse inklusive Bus-Shuttle und Feuerwerk. Kinder bis 15 Jahre sind frei, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 10 Euro, Erwachsene 15 Euro.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser