Mit Farbe zum eigenen Ich

+

Bad Reichenhall - Ihren Abschluss feierten die Schüler der Kustakademie Bad Reichenhall mit einer Ausstellung, die bei den Besuchern für Begeisterung sorgte.

Nach zwei Jahren Farbmalerei-Studium bei Künstler und Professor Jerry Zeniuk, haben vergangene Woche 25 Studenten und Studentinnen der Kunstakademie Bad Reichenhall ihren Akademiebrief überreicht bekommen. Mit einer öffentlichen Ausstellung in den Räumen der Alten Saline feierten sie ihren Abschluss.

Die 25 Studenten stellten ihre Ausstellung unter das Motto „25 Farben“ und dementsprechend bunt ging es in den beiden großen Atelierssälen zu. Viele Besucher waren gekommen, um die Werke zu betrachten, die in den vergangenen zwei Jahren entstanden sind.

Sehr zufrieden zeigte sich Professor Jerry Zeniuk mit den Resultaten seiner Studenten. „Es sind so viele verschiedene Bilder entstanden, weil die Teilnehmer sehr verschieden sind und genau das hat das Arbeiten auch für mich so interessant gemacht.“ Der gebürtige Amerikaner, der auch an der Akademie für Malerei und Grafik in München lehrt, beschreibt das Typische der Farbmalerei so: „Die Komposition eines Bildes erfolgt über die Farben, die Linien kommen erst später, sie sind sekundär. Entscheidend ist die Harmonie.“ Anders als herkömmliche Malerei spielt die Farbe im Bildaufbau nicht nur die erste Rolle, sie ermöglicht dem Künstler und dem Betrachter auch besonders tiefe Emotionen. „Die Gefühle des Malers kommen über die Farben ganz automatisch an die Oberfläche. Farbmalerei ist sehr ehrlich, sie macht es schwer zu lügen. Das Bild ist der Vermittler des eigenen Bewusstseins.“ Christine Zohner aus München ist eine der Absolventen und hat vor dem Studium bevorzugt in Schwarz und Weiß gemalt. Die Psychoanalytikerin bestätigt: „Farbmalerei geht sehr tief und es bedarf viel Auseinandersetzung mit sich selbst. Farben lösen ganz automatisch Gefühle aus und meist greift man intuitiv zu der Farbe, die den eigenen Gemütszustand widerspiegelt.“ Fast etwas wehmütig waren sie und ihre Kollegen, dass das Studium mit der großen Abschlussausstellung beendet ist. „Es war eine wunderbare Zeit und die Atmosphäre in der Gruppe sehr gut. Auch wenn man hin und wieder an seine Grenzen kam.“

Ab Herbst soll es eine weiterführende Meisterklasse der Farbmalerei geben, an der elf Studenten weiter teilnehmen werden, verriet Akademiedirektor Rupert Fegg bei der Überreichung der Akademiebriefe. Jerry Zeniuk freut sich schon auf die kommende Zeit in Bad Reichenhall. Der Amerikaner, der viele Jahre in New York gelebt und gearbeitet hat, schätzt vor allem die Natur rund um die Kurstadt. „Es ist traumhaft hier“. Unterstützt wurde Professor Zeniuk während der vergangenen zwei Studienjahre von den Dozenten Stephan Fritsch, Günther Förg, Ingrid Floss, Heribert Heindl, Sybille Rath, Dr. Margit Zuckriegel und John Zurier.

Pressemitteilung Kunstakademie Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser