Horst Seehofer im Reichenhaller Festzelt

+

Bad Reichenhall - Wie schon Edmund Stoiber zuvor, hält auch der amtierende Ministerpräsident Horst Seehofer eine Ansprache im Reichenhaller Festzelt.

Der amtierende Ministerpräsident Horst Seehofer kommt am kommenden Montag, dem 9. September nach Bad Reichenhall! Er wird dort im Festzelt an der Loferer Straße eine Rede über seine Politik für Bayern halten. Die gesamte Bevölkerung des Berchtesgadener Landes ist herzlich dazu eingeladen, sich aus erster Hand über die Tätigkeit und die Vorstellungen des bayerischen Ministerpräsidenten zu informieren. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Gleichwohl das Reichenhaller Herbstfest erst später startet, herrscht am Montag schon ab 18:30 Uhr normaler Bierzelt-Betrieb in Reichenhall, der in den bewährten Händen von Festwirt Bernhard Hell liegt. Für das leibliche Wohl und eine zünftig-bayerische Atmosphäre ist damit bestens gesorgt. Zur Unterhaltung und festlichen Umrahmung wird die Musikkapelle Marzoll spielen. Ihr Kommen haben unter anderem der CSU-Bundesverkehrsminister und örtliche Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Ramsauer sowie eine Reihe von CSU-Mandatsträgern aus den Kommunen zugesagt, allen voran Landrat Georg Grabner und Bezirksrat Georg Wetzelsperger, der sich am 15. September zur Wiederwahl stellt.

Die CSU-Kreisvorsitzende Michaela Kaniber ist zugleich Direktkandidatin zum Bayerischen Landtag für das Berchtesgadener Land und Gastgeberin des Abends. Sie und ihr Wahlkampfteam bereiten gemeinsam mit dem CSU-Ortsverband Bad Reichenhall die Seehofer-Veranstaltung seit Wochen akribisch vor. Umso mehr freut sich Michaela Kaniber über die Unterstützung des CSU-Chefs: „Unser Ministerpräsident ist der Garant für den Erfolg Bayerns. Unser Ziel ist, den Wohlstand und die Spitzenposition Bayerns zu wahren und zu mehren. Wichtig ist uns als CSU dabei, dass Tradition und Moderne in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Ich freue mich, dass Horst Seehofer trotz vieler anderer Angebote und Termine am 9. September gerade zu uns kommt.“

Da sich die CSU gerade auch als Partei der Vereine und Verbände versteht, wurde eine ganze Reihe von Vereinsvertretern eingeladen. Weit mehr als 100 persönlich unterschriebene Briefe wurden hierzu verschickt. Da jedoch kein vollumfängliches Adressregister mit aktuellen Vereinsvorständen aus Bad Reichenhall und Umgebung besteht, ist es durchaus möglich, dass der ein oder andere Vereinsfunktionär keinen Brief erhalten hat. Darum erneuert Michaela Kaniber ihre Einladung an alle Interessierten und bietet an, nach einer Voranmeldung im CSU-Bürgerbüro (Tel. 08651-9749211, Mail info@csubgl.de) auch Plätze zu reservieren.

Pressemittelung CSU

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser