Frontalunfall vor dem Sägewerk Fritzer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Am Freitag kam es im dichten Reiseverkehr zu einem schweren Unfall auf der B21-Umgehungsstraße. Drei Personen wurden verletzt.

Am Freitagnachmittag sind ein Opel und ein Fiat frontal zusammengestoßen. Alle vier Beteiligten hatten Glück: Das Rote Kreuz musste drei, nach erster Einschätzung, leichter Verletzte zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall bringen. Verletzt wurden eine 50-jährige Einheimische und ein 68 und 69 Jahre altes Urlauberehepaar aus Sachsen.

Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Krankenwagen auf die B21, die durch die beiden Unfallfahrzeuge rund eine halbe Stunde lang komplett blockiert war.

Fotos von der Unfallstelle:

Unfall mit drei Verletzten auf der Umgehungsstraße

20 Feuerwehrleute waren mit drei Fahrzeugen vor Ort. Sie banden ausgelaufene Betriebsstoffe, kehrten Splitter zusammen, leiteten den restlichen Verkehr durch das Stadtgebiet um und schafften es mit vereinten Kräften, die beiden Unfallfahrzeuge noch vor Eintreffen des Abschleppdienstes auf das gegenüberliegende Betriebsgelände zu schieben. So konnten auch der wartende Schwerlastverkehr nach kurzer Zeit wieder passieren. Aufgrund des starken Reiseverkehrs bildeten sich dennoch in beide Richtungen lange Staus.

Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser