Malteser suchen "Bufdis"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Der Bundesfreiwilligendienst ist nicht nur etwas für Schulabgänger. Die Malteser suchen auch "Bufdis", die älter als 27 Jahre sind:

Seit fast zwei Jahren gibt es den Bundesfreiwilligendienst, der im Zuge der Abschaffung des Zivildienstes eingeführt wurde. Dass dieser sich nicht nur an junge Menschen richtet und für Teilnehmer über 27 Jahren auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung vorsieht, ist vielen Bürgern aber bislang nicht bekannt. Die Malteser wenden sich daher insbesondere an Menschen mit Lebenserfahrung, die sich zum Beispiel am Ende der Familienphase auf den Wiedereinstieg ins Berufsleben vorbereiten möchten oder wegen Frührente oder aus anderen Gründen nicht mehr in ihrem ursprünglichen Beruf tätig sind. Die Einsatzgebiete bei den Maltesern sind abwechslungsreich und umfassen den Fahrdienst für behinderte und betreuungsbedürftige Menschen, den Menüservice und den Mobilen Sozialen Dienst. Interessenten müssen deshalb den Führerschein und mindestens ein Jahr Fahrpraxis vorweisen können.

Während junge Menschen bis 27 Jahre im Bundesfreiwilligendienst wie im Freiwilligen Sozialen Jahr in Vollzeit beschäftigt werden müssen, können „Bufdis“ über 27 Jahren eine geringere Wochenarbeitszeit ab 20 Wochenstunden vereinbaren. Der Vertrag wird für mindestens neun und höchstens 18 Monate geschlossen, kann aber unter besonderen Voraussetzungen – etwa wegen beruflicher oder privater Veränderungen – auch vorzeitig beendet werden. Als Gegenleistung erhalten Freiwillige ein Taschengeld, Sozialversicherung sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an Bildungsveranstaltungen nach Vereinbarung.

In den vergangenen Jahren haben bei den Reichenhaller Maltesern bereits viele junge Leute einen Freiwilligendienst geleistet. Wie früher für die Zivildienstleistenden war es für die meisten die erste regelmäßige Arbeit nach der Schule und ein erster Einblick in den Alltag von Hilfebedürftigen und Beschäftigten im Sozialen Bereich. „Von dieser Situation profitieren sowohl die jungen Leute und als auch die alten Menschen, die auf unsere Hilfe bauen und den Kontakt zur Jugend schätzen“, weiß Dienststellenleiter Michael Soldanski. „Aber Mitarbeiter, die bereits mit beiden Beinen im Leben stehen, bringen andere wichtige Qualitäten mit: Sie können aus ihrer Lebenserfahrung schöpfen und bleiben auch in kritischen Situationen eher ruhig“, findet Soldanski und möchte diese Zielgruppe daher gezielt ansprechen.

Weitere Informationen über die Konditionen und freie Stellen im Bundesfreiwilligendienst unter Telefon 08651/762607-0 oder www.malteser-freiwilligendienst.de, wo eine Platzbörse den jeweils aktuellen Stand der freien Stellen wiedergibt.

Pressemitteilung Malteser

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser