Fokus auf mehrere Generationen

+

Bad Reichenhall - Gut ein halbes Jahr nach Eröffnung des sanierten Haus der Jugend zieht die Jonathan Jugendhilfe eine erste zufriedene Bilanz.

Die vergangenen Wochen wurde das Angebot von Jugendlichen auf Kinder ausgeweitet. Am Donnerstag gibt’s jetzt auch Kindertanzen.

Der offene Betrieb im Haus der Jugend läuft jeden Dienstag von 16.30 bis 22 Uhr, Mittwoch von 16.30 bis 18.30 Uhr sowie Donnerstag und Freitag von 16.30 bis 22 Uhr und sei durchwegs gut besucht. Sagt Jonathan Mitarbeiter Matthias Rothe. „Am Mittwoch haben wir uns auf eine neue Zielgruppe konzentriert und bieten für jüngeres Publikum den Kids Day an“, sagt Jonathan-Mitarbeiter Matthias Rothe. Überhaupt wolle man das Haus verstärkt für alle Generationen öffnen. Neben dem Kindertanzen für Vier- bis Zehnjährige am Donnerstag treffen sich mittlerweile regelmäßig auch Senioren zum Gedächtnistraining im Jugendtreff an der Münchner Allee. Auch eine Krabbelkind-Gruppe ist angedacht und es wird verstärkt mit Vereinen zusammengearbeitet. Beim Abschluss des Rollsportvereins war das Haus der Jugend involviert und die „After-Sports-Party“ im großen Saal war ein Riesenerfolg, freut sich Rothe, der die Kooperation weiter ausbauen möchte. „Wir wollen zum Beispiel draußen vorm Haus mit zwei oder drei erfahrenen Skatern einen Work Shop für unsere Jugendlichen anbieten.“

Nachwuchs Primaballerinas

Die Idee für das neue Kindertanzen hatte Nastasia Voronkin. Die Schülerin leitet die bereits bestehende Ballett- und Tanzgruppe und brauchte Nachwuchs. „Meine großen Mädchen werden wahrscheinlich in zwei Jahren nicht mehr dabei sein, weil sie dann alle ihr Abitur machen, und so habe ich gleich eine neue Gruppe zusammen“, sagt die 19-Jährige. Im Probenraum mit großer Spiegelwand tummeln sich unter ihrer Regie ab sofort jeden Donnerstag von 15 bis 16 Uhr kleine Tänzerinnen und studieren eine Choreographie ein. „Man fängt mit ganz kleinen Kombinationen an. Für viele ist es nicht ganz leicht, zwischen rechts und links zu unterscheiden, aber wir haben ja Zeit“, sagt Nastasia.

Der Schnuppertag, den das Haus der Jugend-Team Anfang November angeboten hatte, kam sehr gut an, elf Kinder sind fix dabei geblieben. Die Tanzstunde ist kostenlos, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die beiden Freundinnen Lena (5) und Michelle (8) sind mit von der Partie. „Heute haben wir bestimmte Tanzschritte gelernt und das macht Spaß“, sagt Michelle, die sich schon aufs nächste Mal freut. Schwierigkeiten sich alles zu merken, was Nastasia vormacht, hat sie nicht. Schließlich tanze sie schon länger, erzählt sie stolz. Am liebsten möchte sie mal so tanzen können, wie die Schauspieler in dem Musical Film Mama Mia. ´

Pressemitteilung Jonathan Jugendhilfe GmbH

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser