Hund aus verrauchter Wohnung gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall -  Ein angebrannter Fisch hat in einem Mehrfamilienhaus in der Ludwig-Thoma-Straße Rauchentwicklung verursacht. Die Feuerwehr musste einen Hund retten.

 

Einsatzkräfte der Reichenhaller Feuerwehr haben am Mittwochvormittag einen Hund aus einer verrauchten Wohnung in der Ludwig-Thoma-Straße gerettet. Die Bewohnerin war nicht zu Hause und hatte ein Fischgericht am Herd vergessen, das dann anbrannte. Als Rauch über die gekippten Fenster und die Balkontüre aufstieg, setzten die besorgten Nachbarn einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin um 10.12 Uhr mit Alarmstufe B3 die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Einsatzleiter los. Da niemand zu Hause war, mussten die Einsatzkräfte mit einer Steckleiter auf den Balkon und dann über die offene Balkontüre in die Wohnung im Hochparterre vordringen. Atemschutzgeräteträger brachten das angebrannte Essen ins Freie und retteten einen Hund aus der verrauchten Wohnung, die danach noch belüftet wurde. Das Rote Kreuz musste nicht mehr eingreifen, da niemand verletzt wurde. Der Vierbeiner machte es sich vorrübergehend im Einsatzleitfahrzeug gemütlich und konnte danach wieder zurück in seine gewohnte Umgebung.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser