Feierliches Fest für Stadtkirche

+
Stadtkirchen-Gründungfest

Bad Reichenhall – Am Sonntag feiert die Kurstadt ein großes Fest zur Stadtkirchen-Gründung, die nach langer Planung nun vollzogen ist.

Geladene Gäste trafen sich bereits Anfang Juli zu einem Festabend, nun sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, am Sonntag gemeinsam mit den Pfarrgemeinden den Gründungsfesttag zu begehen. Aufgrund des mit ziemlicher Sicherheit schlechten Wetters gestaltet sich das Programm jedoch in leicht abgespeckter Form.

Schon um 7 Uhr starten die Böllerschützen aus Bayerisch Gmain, Bad Reichenhall, Marzoll und Schneizlreuth mit einem Weckruf.

Um 9 Uhr stellt sich schließlich der Festzug in der Nähe des Evangelischen Pfarrheims auf und marschiert im Anschluss nach St. Zeno. Dort findet ab 10 Uhr der Festgottesdienst mit Weihbischof Wolfgang Bischof, der das Gründungsdekret verliest, statt. Die Messe soll nicht nur ein musikalisches Erlebnis werden, wie Reichenhalls Pfarrer Eugen Strasser-Langenfeld verspricht. Alle Pfarreien sind eingebunden.

Unter der Führung dreier Trachtenkapellen ziehen Festzug und Gäste aus dem Münster St. Zeno danach aus und an der Evangelischen Stadtkirche, Spital- und Ägidikirche vorbei zum Rathausplatz und von dort zur St. Nikolaus-Kirche. Hier sollten ab 12.30 Uhr ursprünglich die Festlichkeiten mit einem bunten Programm beginnen, das aufgrund der ungünstigen Wetterlage abgesagt werden musste.

Die Musikkapellen, Böllerschützen und geladenen Gäste treffen sich deshalb im Pfarrheim zum Essen. Speziell gebrautes Kirchenbier im Krug und dem neuen Logo der Stadtkirche wird ausgeschenkt.

Den frühen Abend eröffnet eine Jugendvesper mit Pastoralreferent Andreas Häring um 17 Uhr. Ab 18.30 Uhr rockt die irische Band Shamrock, der Eintritt ins Pfarrheim ist frei. Dazu gibt’s Guinness vom Fass.

Gegen 21 Uhr geht der Festtag zu Ende.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser