Burgruine mit Beleuchtung

+
Die Burgruine Karlstein soll künftig auch nachts voll zur Geltung kommen.
  • schließen

Bad Reichenhall - Wenn es nach dem Willen der CSU-Stadtratsfraktion geht, soll die sanierte Burgruine Karlstein nachts künftig in hellem Lichte erstrahlen.

Die Burgruine und der Weg zu ihr hinauf wurde im vergangenen Jahr aufwändig für rund 360.000 Euro saniert. Am 22. November 2012 wurde eines der Karlsteiner Wahrzeichen wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Nun möchte die CSU Bad Reichenhall, dass die Ruine auch nachts bestens zur Geltung kommt: "Wir stellen den Antrag, an der Burgruine Karlstein eine Beleuchtung zu installieren", so Fraktionssprecher Martin Schoberth.

Kein Stromanschluss bei der Ruine

Lesen Sie dazu auch:

Karlstein: 360.000 Euro für die Burgruine

Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner wurde in der jüngsten Stadtratssitzung damit beauftragt, mit der E-Genossenschaft Karlstein Gespräche mit dem Ziel aufzunehmen, dass die anfallenden Stromkosten vom Reichenhaller Stromlieferanten getragen werden. Die Karlsteiner E-Genossenschaft trage bereits die Lichtkosten für die Bestrahlung der St. Pankraz-Kirche. Mit dieser Lösung würden der Stadt weder Installations- noch weitere Kosten entstehen. Wie bei der Diskussion bekannt wurde, gebe es bei der Ruine Karlstein keinen Stromanschluss. Dieser müsste komplett neu verlegt werden.

Ruine nicht gut zu sehen

St. Pankraz-Kirche mit Burgruine dahinter.

FWG-Fraktionssprecher Gerhard Fuchs äußerte Bedenken: "Ein Wahrzeichen gehört beleuchtet ja. Aber ganz in der Nähe wird ja bereits die St. Pankraz-Kirche angestrahlt. Sie steht in exponierter Lage. Die Ruine ist dagegen nur von bestimmten Plätzen aus zu sehen".

André Schreiber von den Grünen monierte, dass in Zeiten des Energiesparens hier womöglich ein zusätzlicher Stromfresser installiert wird: "Auf der einen Seite schalten wir das Licht in ganzen Straßenzügen der Stadt aus, auf der anderen installieren wir neue Beleuchtungen". Da sei in keinster Weise energieeffizient oder umweltfreundlich.

Sein Kollege rechterhand, SPD-Fraktionssprecher Dr. Wolf Guglhör, regte an, dass auch Dunkelheit erlebbar gemacht werden könne. In der Nacht sei es nun mal dunkel, warum solle man dagegen vorgehen?

Der Antrag des CSU-Ortsverbandes Bad Reichenhall wurde mehrheitlich angenommen.

Sanierung der Burgruine Karlstein:

Sanierung der Burgruine Karlstein

Wiedereröffnung der Karlsteiner Burgruine:

Einweihung der Burgruine

Hans-Joachim Bittner

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser