Landkreis verzichtet auf Vorkaufsrecht

+
Der Landkreis Berchtesgadener Land gab heute bekannt, auf sein Vorkaufsrecht am Thumsee zu verzichten.
  • schließen

Bad Reichenhall - Der Landkreis Berchtesgadener Land verzichtet auf sein Thumsee-Vorkaufsrecht. Das teilte Landrat Georg Grabner auf Anfrage von BGLand24 heute mit.

In der heutigen nichtöffentlichen Sitzung des Kreisausschusses im Landratsamt Berchtesgadener Land kam das Gremium zum Entschluss, von seinem Vorkaufsrecht des Thumsees keinen Gebrauch zu machen: "Es gab zwei Fragen zu beantworten", so Landrat Georg Grabner: "Ob bezüglich des Thumsees naturschutzfachliche Aspekte im Raum standen - und wenn, ob der Kauf finanzell überhaupt machbar ist". Beides beantwortete der BGL-Kreisausschuss heute mit Nein.

Für die Beantwortung wurde im Vorfeld geklärt, ob eine Förderung aus dem Bayerischen Naturschutzfonds des Freistaates möglich ist. Aufgrund dieses Informationsbedarfs wurde die Sitzung auf heute verschoben. Laut Landrat Grabner stellt sich die Naturschutzfrage am Thumsee im Zusammenhang mit einem Erholungs- und Freizeitgebiet für den Landkreis nicht. Das wäre Sache der Kommune, also der Stadt Bad Reichenhall. Diese beschäftigt sich nun am kommenden Dienstag, 19. Februar, in der turnusgemäßen Stadtratssitzung mit der Frage ihres Vorkaufsrechts - und ob sie es wahrnehmen möchte.

Hans-Joachim Bittner

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser