BR-Radltour: Auftakt-Konzert stand auf der Kippe

+
"Texas Lightning" auf der Bühne 

Bad Reichenhall – Erst 20 Minuten vor dem Auftaktkonzert  der 23. BR-Radltour entschieden sich die Organisatoren zur Durchführung. Dann aber trat "Texas Lightning" auf.  

Ein Gewittersturm hatte die kleine Bühne unter Wasser gesetzt, Equipment flog durch die Gegend, der Festplatz verwandelte sich in ein nasskaltes Areal, die Besucher flüchteten in Scharen. Der ganze aufwändige Aufbau mit zahlreichen Ständen schien umsonst, hunderte Biertische und -bänke blieben lange verwaist.

Stürmisches Konzert von Texas Lightning

Der Kinder-Laufrad-Wettbewerb musste abgesagt werden, ebenso das Vorkonzert mit den "Cagey Strings". Die Moderation mit Roman Roell und Tom Glas kochte auf Sparflamme. Exakt zum Start um 18 Uhr hatte es begonnen zu stürmen.

"Texas Lightning" sorgte für bessere Stimmung

Doch gegen 20.30 Uhr beruhigte sich das Wetter, der Regen ließ nach und stellte sich eine halbe Stunde komplett ein: "Texas Lightning" konnten auftreten, Olli Dittrich und Co. heizten dem inzwischen etwas durchgefrorenen, weil nassen Publikum ordentlich

ein und packten ihr reichhaltiges Repertoire aus. Freilich durfte der Grand Prix-Song "No No Never" zu späterer Stunde nicht fehlen.

Der Reichenhaller Festplatz füllte sich noch gut, wenn auch aufgrund der kühlen Temperaturen nicht mehr sehr gut. Der guten Stimmung leistete dies keinen Abbruch. Die geplante Radltour-Disco im Anschluss musste abgesagt werden, die kleine Bühne war nicht mehr trocken zu legen.

Am Sonntag erfolgte um 9 Uhr der Start der BR-Radltour am Reichenhaller Rathausplatz.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser