1.000 Euro für Ungarn-Hilfe gespendet

+

Bad Reichenhall - Der Lions-Club und die BRK-Bereitschaft haben 1.000 Euro für die Ungarn-Hilfe gespendet. Sie werden für Unterkunft, Kleidung und Verpflegung verwendet:

Die BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall unterstützt seit 21 Jahren das Ungarische Rote Kreuz im Komitat (Landkreis) Zala westlich vom Plattensee. Der Lions-Club Bad Reichenhall-Rupertigau unter seinem Präsidenten Dr. Wolfram Noreisch kennt seit langem die Probleme der dortigen Bevölkerung und hat zur Linderung der Not 500 Euro an das BRK gespendet, das damit bedürftigen Familien und Obdachlosen hilft. Auch die BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall unter der Leitung von Florian Halter spendet den gleichen Betrag aus dem Erlös des Blaulicht-Milieu-Festeis.

Am vergangenen Wochenende fuhren erneut BRK-Helfer aus Bad Reichenhall mit einem Lastwagen nach Ungarn, um kurz vor Weihnachten dringend benötigte Hilfsgüter für zahlreiche notleidende Familien und Obdachlose zu überbringen. Vier Obdachlosenheime versorgt das Ungarische Rote Kreuz im Komitat Zala, in denen auch viele Kinder von arbeitslosen Bedürftigen leben. „Besonders schwierig ist die Situation von so genannten Brückenschläfern im Winter. Täglich werden diese rund 200 Menschen vom Roten Kreuz mit Kleidung, Essen und Tee versorgt“, berichtet Edi Schmid, der die Transporte seit vielen Jahren organisiert.

Einige Eindrücke:

Das BRK liefert Hilfsgüter nach Ungarn

Pressemitteilung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser