BLB ist pünktlich wie die Eisenbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Der Ausspruch „pünktlich wie die Eisenbahn“ entstand in Zeiten, in denen man die Uhr nach der Zugabfahrt stellen konnte.

Dass dieser Spruch auch heute noch Gültigkeit haben kann, beweist die Berchtesgadener Land Bahn (BLB) in der aktuellen Pünktlichkeitsstatistik. Die Bayerische Eisenbahn GmbH (BEG) plant und finanziert im Auftrag des Freistaates den Schienenpersonennahverkehr in Bayern.

Damit die Attraktivität des Schienenpersonennahverkehrs stetig verbessert wird, kontrolliert die BEG die Qualität der bayerischen Bahnen und überprüft die Einhaltung der mit den Unternehmen geschlossenen Verträge. Dabei spielen u.a. Kriterien wie Sauberkeit, Fahrgastinformation, Sicherheit und Komfort eine entscheidende Rolle. Die Pünktlichkeit von Zügen wird an über 80 Messstationen in ganz Bayern regelmäßig überprüft, Testkunden kontrollieren Fahrgastinformation, Service und Komfort. Werden Qualitätskriterien nicht eingehalten, fordert die BEG Strafzahlungen.

Damit die Fahrgäste von diesen sogenannten Pönalen profitieren, reinvestiert die BEG einen Großteil davon wieder in qualitätsverbessernde Maßnahmen, vorwiegend zur Verbesserung der Pünktlichkeit. Diese kommen größtenteils nicht nur einem Verkehrsunternehmen, sondern allen auf einem bestimmten Streckennetz verkehrenden Eisenbahnunternehmen zugute.

Die Pünktlichkeit der Berchtesgadener Land Bahn entwickelte sich seit dem Einsatz der neuen Fahrzeuge mit dem Namen „Flirt“ ab Anfang März 2010 sehr positiv. Während die Pünktlichkeit mit dem Ersatzkonzept im Januar und im Februar noch unter 90 % lag, erreichte sie im März bereits Werte über 94 % und stieg im April und Mai auf Werte über 97 bzw. 98 %. Damit erreichte die BLB in punkto Pünktlichkeit sogar eine Spitzenposition in ganz Bayern.

Die Pünktlichkeit wird an festgelegten Messpunkten in Berchtesgaden und Freilassing gemessen. Ein Zug gilt hierbei als pünktlich, wenn die Ankunft nicht mehr als fünf Minuten verspätet erfolgt. Landrat Georg Grabner äußert sich sehr zufrieden zu diesen Zahlen der BEG: „Der schwierige Start der BLB ist überwunden und man kann sich auf den Fahrplan der BLB-Züge verlassen. Dies ist umso erfreulicher, weil auch die Pünktlichkeit der umstiegsfrei über die Grenze zwischen Bad Reichenhall und Golling durchgebundenen Züge mitgemessen wurde. Somit hat die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) als Durchbindungspartner auf österreichischer Seite ihren Teil zu dieser guten Bilanz beigetragen.“

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © BLB

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser