Roman Knopf räumt mit Ski-Film ab

+
Siegerbild mit (von links) Parkkino-Betreiber Josef Loibl, Simon Eisch, BGLT-Geschäftsführer Stephan Köhl, Karin Mergner, Gesamtsieger Roman Knopf, Cordula Schmidt, Martin Dufter, Zeno Roithmeyer, Wolfgang Nöhrig, Axel Malcher und Simon Thußbass

Berchtesgadener Land – Im Parkkino in Bad Reichenhall wurden jetzt die Preisträger des 1. BGLT-Videowettbewerbes geehrt. Nachwuchsfilmer Roman Knopf überzeugte mit seinem Skifilm.

Das Thema umfasste Abfahrten im Schnee, die im Berchtesgadener Land bewältigt werden mussten: Skifahren, Snowboarden, Rodeln im Schnee, Skibob – die Bandbreite gestaltete sich umfangreich. Kurzentschlossen rief die Berchtesgadener Land Tourismus-GmbH Anfang des Jahres zum 1. BGLT-Videowettbewerb auf.

Dem Teilnehmerkreis waren dabei kaum Grenzen gesetzt: Mindestens 14 Jahre alt, nach oben gab’s keine Beschränkungen. Nach dem Einsendeschluss Mitte April wertete die sechsköpfige Jury mit Max Reichl, Simon Thußbass, Ulrich Frantz, Stephan Köhl, Karin Mergner und Cordula Schmidt, die hauptverantwortlich für den Bewerb zeichnete, die eingereichten Filmbeiträge aus.

Zwölf Teilnehmer – das Gros aus der Region, aber auch aus Polen - reichten insgesamt 19 Videos ein. Als durchaus stolzer Preis winkte ein 1.000 Euro-Gutschein für Sportartikel des Hauptsponsors (RIAP-Sport Bad Reichenhall), vertreten durch Martin Dufter.

Die Siegerehrung ging Donnerstagmittag (26. April 2012) im Reichenhaller Parkkino von Josef Loibl und Max Berger über die Bühne. Zahlreiche Preisträger waren erschienen, begrüßt von BGLT-Geschäftsführer Stephan Köhl: „Da so viele sehr gute Filmbeiträge bei uns eingingen, entschlossen wir uns dazu, zusätzlich drei Sonderpreise auszuloten“. Diese gingen schließlich an den Berchtesgadener Axel Malcher (er wohnt in Ruhpolding) mit seinem Beitrag „Hohes Brett – Berchtesgadener Alpen“.

Auf den Rängen folgten der Pidinger Simon Eisch („Sleeping at Predax“) mit seiner bewegten Hommage an den Reichenhaller Hausberg, den Predigtstuhl, sowie Karlsgymnasiast Zeno Roithmeyer („Götschen edit“) aus der Kurstadt, mit 14 Jahren gleichzeitig der jüngste Teilnehmer.

Das Sieger-Video von Roman Knopf

Der 1. Platz ging an Roman Knopf, Martin Dufter überreichte den 1.000 Euro-Gutschein. Links Cordula Schmidt, rechts Stephan Köhl von der veranstaltenden Berchtesgadener Land Tourismus-GmbH

Über 1.000 Euro freute sich am Ende Gesamtsieger Roman Knopf aus Bayerisch Gmain. Der Student der Kommunikationswissenschaften filmte seinen Ski-Spezl Daniel Ziemer gekonnt am Predigtstuhl – sein Beitrag unter dem Motto „A Stückal Heimat – One Day at Predax“ überzeugte die Jury und die Gäste im Kinosaal auf der ganzen Linie. „Das Geld kann ich gut gebrauchen, als Student“, lachte Knopf – er wird es wohl für neue Ski- und Kamera-Ausrüstungsgegenstände ausgeben.

Auf Rang 2 landete Pawel Chabalowski aus Polen, dessen Jenner-Ski-Beitrag vom ehemaligen Schönauer Tom Stanek eingereicht wurde. Das Duo konnte nicht zur Preisverleihung anreisen, bedankte sich aber per SMS-Botschaft. Über den Bronze-Platz freute sich Wolfgang Nöhrig („Ride down the Predax“), in Bad Reichenhall auch als umsichtiger Tandem-Gleichschirmflieger des Albatros-Clubs bekannt.

Stephan Köhl („Mit diesem Bewerb wollen wir neue Wege bestreiten“) und Cordula Schmidt überreichten attraktive Preise – von Skikarten über Skiwachs-Untensilien, Büchern, Taschenlampen und Rucksäcken bis hin zu wertvollen Gutscheinen. Sie versprachen, den Bewerb im nächsten Winter auf jeden Fall wiederholen zu wollen – womöglich gibt es sogar schon im Sommer ein Pendant zu den Skifahrern...

(bit/bgl24)

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser