Pkw-Fahrer übersieht Stauende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Piding/Anger - Ein Autofahrer hat am Freitagabend das Ende eines Rückstaus übersehen und krachte in das hinterste Auto. Dieses wurde auf den Pkw vor ihm geschoben.

Wegen eines Pannen-LKW, der auf der Autobahn Richtung München zwischen den Anschlussstellen Piding und Anger stand und somit den rechten Fahrstreifen blockierte, bildete sich ein ca. 1000 Meter langer Rückstau.

Ein Mann aus dem Berchtesgadener Land übersah das Stauende offensichtlich und krachte mit fast unverminderter Geschwindigkeit in den vor ihm sehr langsam Fahrenden PKW. In weiterer Folge schob er diesen noch auf ein drittes Fahrzeug.

Unfall auf der A8

Der Fahrer und die Beifahrerin, sowie die beiden Insassen des erstgerammten Fahrzeuges wurden unbestimmten Grades verletzt und durch die Besatzungen zweier Rettungswagen und des Notarztes versorgt und anschließend ins Klinikum nach Traunstein gebracht.

Die Autobahnpolizei Siegsdorf sicherte zunächst die Unfallstelle ab und nahm den Unfallsachverhalt auf. Nachdem die Autobahnmeisterei an der Unfallstelle eingetroffen war, übernahm diese die Absicherung und die Reinigung der Fahrbahn von Auslaufenden Betriebsstoffen.

Zwei der Unfallautos mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Verkehrsbehinderungen dauerten ca. eine Stunde.

Quelle: Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser