Ökostrom für Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch das Landratsamt in Bad Reichenhall wird ab 1.1. durch Ökostrom versorgt.

Berchtesgadener Land - Ab 1. Januar 2010 werden einige landkreiseigene Gebäude mit Ökostrom versorgt.

Im Juni dieses Jahres hat sich der Kreisausschuss einstimmig für einen hohen Anteil an umweltverträglich erzeugtem Strom für die Liegenschaften des Landkreises ausgesprochen. Die Stadtwerke Bad Reichenhall und die E.ON Vertriebs GmbH werden also künftig für eine 3200 Tonnen CO2-Einsparung sorgen.

Sie beliefern ab 1.1. die Landwirtschaftsschule und das Rottmayr-Gymnasium Laufen; die Berufsschule, die Staatliche Realschule für Knaben und die ehemalige Mülldeponie Eham in Freilassing; das Karlsgymnasium, das Sonderpädagogische Förderzentrum St. Zeno und das Landratsamt in Bad Reichenhall; die Mülldeponie Winkl in Bischofswiesen; sowie die Berchtesgadener Handwerkskunst, die Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreinerei und das Heimatmuseum in Berchtesgaden.

Der Landkreis Berchtesgadener Land möchte bis ins Jahr 2030 den kompletten Energiebedarf durch erneuerbare Energien decken.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser