Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
1 von 8
Leistungsauszeichnung in Gold für besondere Verdienste um die Bergwacht Bayern in der Münchener Residenz. Von links: Ministerpraesident Horst Seehofer, Alois Glück, Vorsitzender Bergwacht Bayern, BRK-Präsidentin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis und Alois Resch, Bergwacht Ramsau.
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
2 von 8
Leistungsauszeichnung in Gold für besondere Verdienste um die Bergwacht Bayern in der Münchener Residenz. Von links: Alois Glück, Vorsitzender Bergwacht Bayern, Ministerpräsident Horst Seehofer, BRK-Präsidentin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis, Alois Resch, Bergwacht Ramsau.
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
3 von 8
Leistungsauszeichnung in Gold für besondere Verdienste um die Bergwacht Bayernin der Münchener Residenz. Von links: Alois Glück, Vorsitzender Bergwacht Bayern, BRK-Präsidentin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis, Alois Resch Bergwacht Ramsau, Ministerpräsident Horst Seehofer.
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
4 von 8
Leistungsauszeichnung in Silber für besondere Verdienste um die Bergwacht Bayern in der Münchener Residenz. Von links: Alois Glück, Vorsitzender Bergwacht Bayern, Rupert Erber, Bergwacht Bad Reichenhall, BRK-Präsidentin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis und Ministerpraesident Horst Seehofer.
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
5 von 8
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
6 von 8
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
7 von 8
München: Ministerpräsident zeichnet verdiente Bergwachtmänner aus
8 von 8

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.