MSP: Erörterung abgeschlossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Die Erörterung zur Ansiedlung des Müllentsorgers MSP in Bad Reichenhall ist abgeschlossen, das teilte der zuständige Sachgebietsleiter Florian Kosatschek jetzt mit.

Zwei volle Tage haben Verantwortliche des Genehmigungsverfahrens im Landratsamt Berchtesgadener Land und Fachbehörden die Einwendungen gegen die Ansiedlung der Firma MSP erörtert, im Beisein der Einwender.

Auch am Mittwoch war der Sitzungssaal im Landratsamt sehr gut besetzt. Über acht Stunden wurden die Einwende zur Thematik Lärmschutz und Luftreinhaltung, sowie offene Fragen geklärt. "Wir haben jetzt alle Einwände erörtert", bilanzierte Kosatschek gegenüber BGLand24. "Es wird keinen weiteren Erörterungstermin mehr geben."

Die Niederschriften beider Tage müssen jetzt fertig gemacht werden, dann werden alle erörterten Einwände geprüft, bewertet und eingeordnet. "Wir haben jetzt alle Tatsachen auf dem Tisch", so Kosatschek. "Für eine Aussage, ob die Genehmigung erteilt werden kann oder nicht, ist es aber zu früh." Es seien aber durchaus Punkte dabei, die die Sache behindern könnten, räumte der Sachgebietsleiter ein. Nicht alle Einwände seinen unproblematisch.

Wie lange das Landratsamt für ein Ergebnis brauchen werde, konnte Kosatschek nicht sagen. Mit einem Verfahren dieser Größenordnung habe man keine Erfahrung. Es werde sicher eine Zeit dauern.

Für die Firma MSP und für die Bürgerinitiative heißt das aber nicht, dass vorerst Ruhe einkehrt. Der Stadtrat Bad Reichenhall beschäftigt sich am Dienstagabend mit dem Antrag der Firma msp Ihr Entsorger GmbH auf Befreiung vom Bebauungsplan Gewerbegebiet Türk.

Christine Zigon

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser